RE-KONFIGURATION DER REALITÄT â˜œ

meine mail an die zdf-heute redaktion,
nach einer erneuten, absoluten ungeheuerlichkeit in der ukraine-berichterstattung durch deren ideologisch eingefÀrbte brille.
damit wurde der bogen vom zdf meiner ansicht nach definitiv ĂŒberspannt.

hier die entsprechende e-mail ans zdf:
guten tag,
die darstellung eines sachverhaltes kann gewiss zu unterschiedlichen interpretationen fĂŒhren.
aber ich frage mich schon, wie es mit journalistischen grundsÀtzen vereinbar ist,
und welche ziele man damit zu erreichen gedenkt,
wenn sie ĂŒber den konflikt in der ostukraine, in der zdf heute-sendung vom 6.8.2014 um 16:00 vermelden :

⇹ ‚ die pro russischen separatisten belagern seit monaten das donezker gebiet.‘

das wort ‚belagern‘ entspricht in diesem zusammenhang
auch schon nach der rein militÀrisch-technischen definition, nicht einmal im entferntesten der momentanen gefechtslage.
die diesbezĂŒglich relevanten kombatanten der aufstĂ€ndischen seite,
befinden sich bekanntermassen auf dem gebiet von donezk.
die ukrainische armee hat somit den auftrag, das zur ‚autonomen‘ zone erklĂ€rte gebiet zurĂŒck zu erobern,
und es wieder fĂŒr die staatliche hoheitsgewalt, bestehend aus der kiewer regierung und deren verwaltung verfĂŒgbar zu machen.

ihre art der darstellung erzeugt, kraft des wortes ‚belagern‘ beim bĂŒrger den gezielten eindruck,
es seien die separatisten, welche die stadt donezk und deren bewohner angreifen wĂŒrden.
auch ohne spekulation ĂŒber das zustandekommen ihrer meldung,
schafft man im rahmen der brisanz, dieser auch fĂŒr deutschland bedrohlichen situation,
mit einer derartigen  parteiname, bestimmt kein deeskalation förderndes klima.
ich finde es mehr als bedenklich, wenn ein auf seriösitÀt wert legender sender es zulÀsst,
dass auch nur der eventuelle eindruck, eines einseitigen bedienens von interessen entstehen könnte,
indem wie hier geschehen, durch  eine ‚reziproke‘ wortakrobatik geschichtsklitterung betrieben wird.

meine kritik möchte ich keinenfalls als stellungsnahme fĂŒr irgendeine der kriegsparteien verstanden wissen,
denn nachdem es das ‚grösste verbrechen‘ der politik war, den krieg ĂŒberhaupt erst zu zulassen,
machen sich in der darauf folgenden ‚raserei‘, jeweils alle parteien mehr oder eher noch mehr schuldig !

nachdem mir zudem in letzter zeit gleich mehrmals, eine im satzkontext falsche wortwahl ,
fall fehler sowie falsche singular/plural setzung aufgefallen ist, (bin ĂŒbrigens kein deutschlehrer)
ist es mir ein anliegen mit dieser kritik an sie zu gelangen.

gruss                            stephan frigg-kossien

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

Advertisements

WER STEHT HINTER ANGELA MERKEL ?

HINTERGRÜNDE ÜBER DIE WAHREN MOTIVE DER KANZLERIN UND WEM SIE VERPFLICHTET IST.
EIN ERSCHRECKENDER UND AUFHELLENDER BERICHT !

http://aristo.excusado.net/comments.php?y=08&m=04&entry=entry080416-181452

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

WHAT’S THE NAME OF THE GAME ?

gesellschaftliches, stringentes verhalten allgemein gĂŒltig einordnen zu können, bedingt aber, dass der handelnde mensch geistig klar ist.
fĂŒr so manchen aus den politisch/wirtschaftlichen eliten scheinen physikalische realitĂ€ten, auf ihre sicht der welt ohne belang zu sein.
folglich nehmen sie es fĂŒr sich in anspruch unser lebensumfeld entsprechend ihren vorstellungen zu ‚designen‘,
was dann zwangslĂ€ufig zu verwerfungen fĂŒhrt.
unter diese kategorie fĂ€llt auch die momentane zurechtgebogene, tĂ€gliche berichterstattung ĂŒber die ukraine.
die zu beobachtende polarisierung mit dem ziel der schuldzuweisung in absoluter ausschliesslichkeit nur an russland
und vor allem an prÀsident putin, als eine art personifizierter luzifer,
erzeugt,wenn es denn nicht so ernst wÀre, fast eine gewisse absurde komik.
es ist schon beelendend mitanzusehen, wie europa durch die langjĂ€hrig geschĂŒrte gewaltspirale in der ukraine, in die rolle des vasallen der usa zurĂŒckgetrieben wird.
einige exponenten der politik scheinen direkt darauf gewartet zu haben, die ihnen verhasste entspannungspolitik ĂŒber bord zu werfen und reaktionĂ€re hetztiraden gegen moskau wiederzubeleben.
gewiss, beim verhalten russland gibt es weiss gott mehr als genug zu kritisieren,
aber wie wÀre es dies einmal in relation zu den auch manigfaltigen verfehlungen der usa zu sehen,
die durch ihre reaktivierte rollback-politik in europa nur ein mittel zum zweck sehen und im begriff sind gegen russland eine drohkulisse aufzubauen, die am ende kein zurĂŒck mehr zulĂ€sst.
diese strategie wird auch fĂŒr die politik innerhalb europas gravierende folgen haben.
dieses verhalten lĂ€sst einem doch ĂŒber die hiesigen machtverhĂ€ltnisse staunen, wenn man erlebt,
wie das agendasetting der eu mit lichtgeschgwindigkeit eine totale richtungsÀnderung erfÀhrt, ohne eine grössere palastrevolution auszulösen.
man muss sich schon fragen, wo, in welchen geheimtreffen und von wem genau solch elementare grundsÀtzlichkeiten entschieden werden ?
anscheinend habe ich es nur getrĂ€umt,dass das parlament einst geschworen hatte ’schaden von unserem land abzuwenden‘; oder wie jetzt ?
http://mobil.stern.de/politik/ausland/rolle-der-usa-in-der-ukraine-krise-die-egoistischen-staaten-von-amerika-2108267.html?mobil=1

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

DAS SYSTEM USA ? Ein GesprĂ€ch mit Thierry Meyssan | Wie entwickeln sich die internationalen Beziehungen?

einblicke in die abgrĂŒnde eines landes, die in der ganzen welt unruhe stiften !

http://www.voltairenet.org/article160330.html

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY