DIE GEWOLLTE BLINDHEIT DES WESTENS AUF DEM RECHTEN AUGE (Meinungen | RIA Novosti)

√§usserungen eines us-experten √ľber die geschehnisse in der ukraine .

http://de.ria.ru/opinion/20140512/268476304.html

ELECTRONIC‚ôöMAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

Werbeanzeigen

WER STEHT HINTER ANGELA MERKEL ?

HINTERGR√úNDE √úBER DIE WAHREN MOTIVE DER KANZLERIN UND WEM SIE VERPFLICHTET IST.
EIN ERSCHRECKENDER UND AUFHELLENDER BERICHT !

http://aristo.excusado.net/comments.php?y=08&m=04&entry=entry080416-181452

ELECTRONIC‚ôöMAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

WIE MEDIEN DEN B√úRGER AUF DEN PAWLOWSCHEN REFLEX KONDITIONIEREN, oder wie DIE WELT titelte : Die Deutschen m√ľssen sich an Armut gew√∂hnen !

wenn man die √ľber 200 leserkomentare liest, beginnt man, sich √ľber den geisteszustand der welt leser zu sorgen. einerseits lesen sich viele beitr√§ge wie realsatire, andererseits sollte man die reaktion√§re raserei und deren auswirkung nicht untersch√§tzen.
man kann bestimmt √ľber die demographie der n√§chsten dekaden und die resultierenden folgen streiten. aber in stein gemeisselt ist da noch lange nicht alles, dazu gibt es erstens, zu viele variable parameter. dennoch werden modelle wie tatsachen pr√§sentiert. und zweitens: ich frage mich allen ernstes bei all der ‚armagedonhysterie‘ , wie nur haben all die europaischen nationen vor oder nach dem ersten weltkrieg die neuen rentensysteme aufgebaut ? nota bene mit leeren staatshaushalten.
die heutigen negativstrategien bilden zu einem guten teil den keim auf dem das zerst√∂rungspotential vorw√§rts reitet. wie in jedem geschichtsbuch nachzulesen, entstand eine konstruktive zukunft immer nur mit der zuversicht, dass neue ans√§tze und visionen nicht bloss virtuell, sondern real bestehende m√∂glichkeiten sind, die wir nur in die tat umsetzen m√ľssen ! man glaubt fast, dass gott spricht, wenn diese beinah-religi√∂se verarmungslitanei ert√∂nt.
dieses schicksal ist doch nicht unsere vorbestimmung !

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article119051113/Die-Deutschen-muessen-sich-an-Armut-gewoehnen.html

ELECTRONIC‚ôöMAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

WAS GENAU IM MENSCHEN IST ES, DAS BIS IN DIE LETZTE SEINER MILLIARDEN ZELLEN DES K√ĖRPERS, ALLE FUNKTIONEN WIE EIN UHRWERK ZU KOORDINIEREN VERMAG ?

Seit 1970 arbeitet Popp an seinen Forschungen √ľber die Zellstrahlung, das Licht in unseren Zellen. Empirisch nachgewiesen wurde die Zellstrahlung erstmalig 1922 an Pflanzen von dem russischen Mediziner Professor Alexander Gurwitsch. Das Licht, das die Zellen ausstrahlen, kann heute mit modernen Restlichtverst√§rkern sichtbar gemacht und zweifelsfrei nachgewiesen werden. Popp pr√§gte f√ľr diese Zellstrahlung den Begriff der Biophotonen (Photonen sind Lichtquanten, die physikalisch kleinsten Elemente des Lichts; Bio ‚Äď weil sie ausgesprochen wichtige biologische Funktionen erf√ľllen und von lebenden Zellen abgegeben werden).

In jeder Zelle laufen etwa 30.000 bis 100.000 chemische Reaktionen pro Sekunde ab. Im K√∂rper eines Menschen sind das rund eine Trillion Stoffwechselprozesse pro Sekunde. Die Schulmedizin nimmt an, dass diese Abl√§ufe chemisch gesteuert werden. F. A. Popp setzt dagegen, dass allein Photonen ‚Äď physikalische Einheiten ‚Äď die n√∂tige Schnelligkeit besitzen, um die erw√ľnschten chemischen Reaktionen pr√§zise auszul√∂sen. Das ‚Äěinnere Licht‚Äú ‚Äď die Biophotonen ‚Äď h√§lt das Leben in Gang.

Bei Biophotonen handelt es sich um die Zellstrahlung organischer Zellen, die dadurch in einem Informationsaustausch miteinander stehen. Biophotonen sind Quanten der ultraschwachen Zellstrahlung, deren Intensit√§t ca. 10 hoch 18 mal schw√§cher ist als das gew√∂hnliche Tageslicht, d.h. die Intensit√§t entspricht der Helligkeit einer Kerze, die aus 20 km Entfernung betrachtet wird. Die Biophotonenzellstrahlung besteht zwar aus gew√∂hnlichem elektromagnetischen Licht, jedoch erf√ľllen die Biophotonen wichtige biologische Funktionen.

Die Bedeutung der Biophotonen liegt in ihrer Koh√§renz (die Ordnung des Lichts wird in der Physik als ‚ÄěKoh√§renz‚Äú bezeichnet). Popp entdeckte, dass das Licht dieser Zellstrahlung pulsiert und lebendig wirkt, als ob es atme, dass sich die Biophotonen durch einen extrem hohen Grad an Ordnung auszeichnen und als eine Art biologisches Laserlicht bezeichnet werden k√∂nnen, das zur Interferenz (√úberlagerung von Wellen) f√§hig ist. Die hohe Koh√§renz (F√§higkeit der Wellen zur √úberlagerung) verleiht der Biophotonenstrahlung die F√§higkeit, Ordnung zu schaffen und Informationen zu √ľbertragen, was gew√∂hnliches, chaotisches, nichtkoh√§rentes Licht, das lediglich Energie √ľbertr√§gt nicht leisten kann.

Jeder lebende Organismus wird von einem koh√§renten Biophotonenfeld durchdrungen, das seine Funktionen auf verschiedenen hierarchischen Organisationsebenen steuert. Die einzelnen Zellen kommunizieren √ľber das Biophotonenfeld miteinander, indem sie stehende Wellen ausbilden. Das Biophotonenfeld ist ein stark strukturiertes Informations- und Steuerungsfeld mit sehr hoher Informationsdichte, das auf holographische Art und Weise mit Lichtgeschwindigkeit die einzelnen Teile des Organismus verbindet und ihre Funktion aufeinander abstimmt. Die Frequenzaufnahme der Biophotonen erfolgt durch nat√ľrliches Sonnenlicht, das von den Lebewesen durch die Nahrung, durch die Haut und vor allem durch die Augen aufgenommen wird.

Wie Fritz A. Popp anhand seiner Biophotonentheorie eindeutig nachweist, ist das Licht das organisierende Prinzip der Materie, das s√§mtliche biochemischen Vorg√§nge steuert. Und die DNS mit ihrer mehrfachen Helixstruktur und ihren geometrischen Verh√§ltnissen ist eine ideale Antenne f√ľr das sichtbare Sonnenlicht in Form eines Hohlraumresonators, der Laserfunktionen aufweist. Die Basen zwischen den Molek√ľlstr√§ngen bilden dabei wirksame Lichtspeicher. Popp‚Äôs Forschungsergebnisse belegen unzweifelhaft, dass die molekulare DNS nur die ‚ÄěHardware‚Äú f√ľr die Gencodierung bildet, die innerhalb der DNS nach dem Prinzip eines Lasers funktioniert, der mit genetischen Informationen moduliert wird (Genlaser). Die Zellen senden zum Zeil extrem kurze Laserblitze aus, auf denen die verschiedensten Geninformationen als ‚ÄěSoftware‚Äú moduliert sind. Die genetischen Informationen, d.h. die Erbanlagen, sind also nicht die DNS-Molek√ľle, sondern deren innere Laser-Frequenzmodulationen. Die DNS selber bildet nur einen H√ľll- und Steuerk√∂rper, der hervorragende Licht-Speicherkapazit√§ten besitzt, wie auch die Zelle mit ihrer hohlraumf√∂rmigen Struktur.

lesen sie weiter auf >

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/eine-kleine-einfuehrung-in-die-biophotonenlehre-nach-f-a-popp

ELECTRONIC‚ôöMAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

DAS SYSTEM USA ? Ein Gespr√§ch mit Thierry Meyssan | Wie entwickeln sich die internationalen Beziehungen?

einblicke in die abgr√ľnde eines landes, die in der ganzen welt unruhe stiften !

http://www.voltairenet.org/article160330.html

ELECTRONIC‚ôöMAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

RESONANZ, DER GENERATOR DES LEBENS

von Dr. Lothar Hollerbach

Mitochondriopathie ist eine Bezeichnung f√ľr die Funktionsst√∂rungen der Mitochondrien, manchmal auch als Mitochondriendysfunktion bezeichnet, die eine gro√üe Anzahl von Multisystemerkrankungen zufolge haben.

Das gemeinsame Merkmal der Mitochondriopathie ist:
Störung der Zellleistung und der Zellsteuerung.

Welche Auswirkung hat die Funktionsstörung der Zelle?

Es kommt zu Verlangsamung und Fehlfunktionen der betroffenen Zellen, vergleichbar mit Sand in einem lebendigen Getriebe, das kontinuierlich Reibungsverluste erzeugt. Der Körper kann dies eine gewisse Zeit ausgleichen. Erlebt der Mensch Stress in Form von emotionalen oder körperlichen Belastungen, wird der Zellstoffwechsel massiv gestört. Jeder Mensch reagiert mit individuellen Krankheitssymptomen, die seine persönlichen Schwächen aufzeigen.

Die fatalen Folgen sind:
Funktionsstörungen erzeugen Zivilisationskrankheiten, die Multisystemerkrankungen!
Wie kann man eine Mitochondriopathie nachweisen?
Mit Hilfe einer speziellen Labordiagnostik ist eine Mitochondriopathie sicher nachweisbar
Mit Hilfe der Oberon Diagnostik bekommt man Hinweise auf eine Mitochondriopathie
Mit Hilfe von Vitatec Global Scaling erh√§lt man Informationen √ľber nitrosativen und oxidativen Stress und Funktionsstatus der Zelle: ein Ma√ü f√ľr eine Mitochondriopathie

Ausf√ľhrliche Informationen zum Thema:
Was sind Mitochondrien?
Welche Zivilisationskrankheiten entstehen durch Funktionsstörungen der Mitochondrien?
Was sind die Ursachen der mitochondrialen Funktionsstörungen?
Wie ist der Ablauf der mitochondrialen Funktionsstörungen?
Wie neutralisieren die Mitochondrien die toxischen Substanzen?
Was sind die neusten quantenphysikalischen Erkenntnisse bez√ľglich der Mitochondrien?

Was sind Mitochondrien?

Mitochondrien sind Endobionten (Innenbewohner oder Mitbewohner) der menschlichen Zelle. Während der Evolution haben sich zwei verschiedene Arten von Bakterien, die Archaea und die Proteo-Bakterien zu einer menschlichen Körperzelle verschmolzen.

Jede Körperzelle besitzt ca 1 500 Mitochondrien. Manche Zellen, wie die des Herzmuskels, der Nerven oder der Leber, haben 2 000 bis 8 000 Mitochondrien.

Der gesamte Organismus hat insgesamt 180-190 Trillionen an Mitochondrien. Das Gewicht des menschlichen Herzens besteht aus 70% Mitochondrien.

In den Mitochondrien werden aus Sauerstoff, Zucker und Phosphor eine riesige Menge an Adenotriphosphat (ATP) gebildet. Rund um die Uhr erzeugen die Mitochondrien aus 90% des eingeatmeten Sauerstoffes soviel kg an ATP, wie der Körper in kg wiegt.

Hat ein Mensch 80 kg K√∂pergewicht, so produzieren seine Mitochondrien f√ľr jeden Tag 80 kg ATP.
Die Zellen des Körpers benötigen ATP als Betriebsstoff ohne Pause.

Die Mitochondrien sind die flei√üigsten Schichtarbeiter, die nur dann streiken, wenn sie mit Schadstoffen √ľberbelastet und unterern√§hrt werden. Dann allerdings gibt es erhebliche Probleme: Funktionsst√∂rungen der Mitochondrien sind die Ursache f√ľr die h√§ufigsten Zivilisationskrankheiten, den Multisystemerkrankungen!

Welche Zivilisationskrankheiten entstehen durch Funktionsstörungen der Mitochondrien?

In erster Linie geh√∂ren dazu alle die Krankheiten, die an oberster Stelle der H√§ufigkeitsstatistik von Erkrankungen und Todesursachen stehen. Die Menschen der so genannten „zivilisierten Welt“ erkranken und sterben am h√§ufigsten an diesen Multisystemerkrankungen.

Die Funktionsstörungen der Mitochondrien sind der Auslöser der Zivilisationskrankheiten, die Symptome, der Ort, die Schwere und Dauer der Erkrankung, sowie der Zeitpunkt des Beginns werden durch Individuelle, zusätzliche Faktoren modifiziert.

Zivilisationskrankheiten mit typischen Krankheitsbildern sind:
ADHS, ADS
Allergien, Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen, Psoriasis, Nahrungsmittelintoleranz
Autoimmunerkrankungen, Thyreoiditis Hashimoto, multiple Sklerose
CFS (Chronisches M√ľdigkeitssyndrom), MCS (Multiple Chemical Syndrom), Elektrosensitivit√§t
Chronische bakterielle Entz√ľndungen, Infektanf√§lligkeit (Bronchien, Mittelohr, Tonsillen, Magen)
Colitis ulcerosa, M. Crohn, leaky gut syndrom
Degeneration innerer Organe
Demenz, M. Alzheimer, M. Parkinson
Depression, Schizophrenie, Epilepsie, Neurose, Psychose
Diabetes mellitus, Adipositas, metabolisches Syndrom
Fibromyalgie, rheumatoide Arthritis, PCP
Herzinfarkt, Schlaganfall, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen
Immunschwächen mit rezidivierenden Herpes simplex, Herpes zoster, Ebstein-Barr Virus, Mononukleose
Impotenz, Frigidität
Krebs
Migräne, Anämie
Orthopädische Erkrankungen: Arthrose, Muskelverspannungen, Periarthritis humero scapularis, Wirbelsäulendegeneration, Discusprolaps
Pilzinfektionen mit Candida, Pneumosystis carinii
Vitaminmangel, Fettstoffwechselstörung
Vorzeitige Alterung, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen

Hierbei stellt sich die Frage:
welche Krankheiten gehören eigentlich nicht dazu?

Was sind die Ursachen der mitochondrialen Funktionsstörungen?

Gesicherte Auslöser sind:
Toxine durch Rauchen, Schwermetalle, chemische Gifte, Pestizide, Insektizide, Lösungsmittel
Infektionen durch Viren, Bakterien und Parasiten
Psychische Traumata
Physische Traumata, besonders im Kopf und Hals Bereich

Verstärkende Auslöser sind:
Psychischer Stress
Physischer Stress
Geistige und körperliche Überlastung
Medikamente (Antibiotika, Statine, Aspirin, Betablocker, Potenzmittel, Nitrate, Schmerzmittel, Herzmittel wie Enapril etc.)
Nitratreiche Ern√§hrung (Ger√§uchertes, mit Kunstd√ľnger belastete Nahrungsmittel)
Kohlenhydratreiche Ernährung (Reis, Mais, Kartoffel, Weißmehl- wie Vollkornprodukte)
Elektrosmog
Biologisch wirksame Frequenzen von Handy und schnurlosen Telefonen
Störung der Verdauungstätigkeit (Malabsorption und Maldigestion)

Aufgrund von Stressbelastung produzieren die Zellen des K√∂rpers NO Gas (Stickstoffmonoxid). F√ľr die Entdeckung der NO Gasbildung wurde 1998 der Medizinnobelpreis verliehen! Bis 1970 war die physiologische NO Gaswirkung im menschlichen Organismus unbekannt. NO bewirkt durch eine Gef√§√üerweiterung eine verbesserte Durchblutung des K√∂rpers.

Ebenso ist NO Gas die first line Abwehr des Immunsystems und wird zur Abwehr von intrazellulären Infektionen, wie Viren, Pilze und Parasiten gebildet.

Bei einer akuten Virusinfektion oder bei chronischer Entz√ľndung findet im Organismus ein akuter ein chronischer NO Gaskrieg statt! Die unkontrollierte NO Gasproduktion f√ľhrt zu Interaktionen in der Zelle, die im Endeffekt die Funktion der Mitochondrien irreversibel blockieren.

Wie ist der Ablauf der mitochondrialen Funktionsstörungen?

Bei der ATP-Bildung der Mitochondrien mit Hilfe von Sauerstoff O2 entstehen normalerweise reaktionsfreudige, freie Sauerstoffradikale 0- und Stickstoffmonoxid NO, die in funktionst√ľchtigen Mitochondrien durch Antioxidantien sofort neutralisiert werden.

Ist dies nicht der Fall, so können diese freien Sauerstoffradikale die Mitochondrienmembranen und die DNA der Zelle erheblich beeinträchtigen. Diese freien Radikale suchen sich wie ein Magnet einen Reaktionspartner mit dem sie eine Bindung eingehen und lösen so eine Kettenreaktion von Membran und Zellkernschädigungen aus.

Kommt noch eine Dauerstimulation der Zellen durch Infektionen und psychischen sowie körperlichen Belastungen dazu, erzeugt dies im Körper (siehe oben) einen chronischen NO Gaskrieg, einen nitrosativen Stress mit fatalen Folgen.

Zus√§tzlich entsteht dabei oxidativer Stress, das hei√üt die Bildung von Sauerstoffradikalen O-, die mit NO Gas reagieren und √§u√üerst reaktionsfreudige ONOO– bilden. Dessen weitaus aggressiveren Metabolit Peroxinitrit l√∂st einen biochemischen Circulus vitiosus aus, den Prof. Martin Pall (Washington State University, Institut f√ľr Molekularbiologie) als NO/ONOO-Zyklus bezeichnet.
Dadurch entstehen permanente Schädigungen der Zell- und der Mitochondrienmembranen und der Gene.

Bei Krebs sind z.B. bis zu 80% der Mitochondrien in einer Tumorzelle geschädigt und zerstört.
√Ąhnlich sch√§digende Prozesse l√∂sen die umwelttoxischen Substanzen wie Zigarettenrauch, Autoabgasen oder giftigen Chemiegasen aus.

Wie neutralisieren die Mitochondrien die toxischen Substanzen?

Zur Neutralisierung stehen den Mitochondrien verschiedene Stoffe zur Verf√ľgung. An erster Stelle ist es das Gluthation, eine Verbindung aus den schwefelhaltigen Aminos√§uren Glutamin, Cystein und Glycin, die innerhalb der Mitochondrien selbst produziert wird.

Weiterhin gibt es eine Reihe von Schwefelverbindungen und Polyphenole (Pflanzenextrakte) aus der Natur, die in der Nahrung vorkommen und mit den Speisen aufgenommen werden können.

Mit diesen Entgifungssubstanzen k√∂nnen √ľber 3 000 Industriegifte in der Zelle und Mitochondrien neutralisiert werden. Ein unglaubliches Entgiftungspotential, das in jeder Zelle als eigenes Entgiftungssystem vorhanden ist.

Was sind die neusten quantenphysikalischen Erkenntnisse bez√ľglich der Mitochondrien?

Die Mitochondrien transformieren Lichtinformation zur Lebensinformation f√ľr die menschliche Zelle.

Die Mitochondrien bilden Adenosin-Tri-Phosphat (ATP), ein wichtiger Baustein der DNA. Aus quantenphysikalischer Forschung wissen wir, dass die DNA ein Hohlraumresonator f√ľr kosmische Schwingungen ist. Dieser ist eine Empfangsantenne f√ľr die kosmische Steuerung von Lebensprozessen.

Die Mitochondrien √ľbertragen dabei den Spin von Photonen, Tr√§ger von Lichtinformation, auf Wasserstoffionen. Dies geschieht mit instantaner Geschwindigkeit im Vakuum der 4 Angstr√∂m Abstand breiten mitochondrialen Doppelmembran. Die informierten Wasserstoffionen werden am Ende der Atmungskette in das ATP eingebaut.

Das ATP wird zum Lichtinformationsträger.

Das ATP kann diese Lichtinformation auf drei verschiedene Rezeptoren der Zellmembran √ľbertragen und so die Lebensprozesse der Zelle beeinflussen.

ATP ist das bedeutendste Molek√ľl der Lebens-Information im menschlichen Organismus!

Aus der Quantenphysik wissen wir: Materie ist Information!

Trägt das ATP keine oder eine veränderte Lichtinformation des Photonenspins, z.B. auf Grund eines Mitochondrienmembrandefektes, treten tiefgreifende Störungen der Zellleistung auf. Es kommt zur Minderung des Antennenempfangs- und des Zellstoffwechsels und damit zu einer Vielzahl von Krankheitsbildern.
(Siehe „Welche Zivilisationskrankheiten entstehen durch Funktionsst√∂rungen der Mitochondrien?“)

Ist gar die Existenz der Zelle bedroht, kann sie entweder degenerieren, zugrunde gehen oder auf ihre archaischen Programme der Glykolyse und des Schwefelwasserstoffwechsels zur√ľckgreifen und reagiert mit gesteigerter Zellteilung.

Die Folge: Ein Tumor ist am Werden.

http://www.hdg-hollerbach.de/mitochondriopathie.html

ELECTRONIC‚ôöMAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

UKRAINE: BALD WIRD REVOLUTION: TERROR-AKT GEGEN DIE DEMOKRATIE GENANNT WERDEN.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/928367.machtvolles-zeichen-des-bankrotts.html

ELECTRONIC‚ôöMAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

IS THERE ANY CURE FOR A SUNKEN MIND IN THIS WORLD ?

image

…¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† keep movin’on the body and your mind will follow !

(animation by d.f.)

ELECTRONIC‚ôöMAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

SIND WIR DAS VOLK ?

bez√ľglich dem spruch ‚wir sind das volk‘ w√§re ich vorsichtig. wohin uns das gebracht hat, kann man jeden tag mit steigendem entsetzen sehen. wer jetzt glaubt, der
slogan ‚wir sind das volk‘ w√ľrde uns in eine gerechtere welt f√ľhren, sollte sich mal fragen, ob das volk damals bei dem ganzen transformationsprozess in der ddr auch nur
den hauch einer rolle zu spielen hatte? oder ob es vielleicht von ganz anderen kr√§ften erw√ľnscht war, diesen mythos aufleben zu lassen, bis der erste ’n√ľtzliche idiot‘
endlich gerufen hat: ‚wir sind das volk‘ .im erzeuten chaos danach, gab man das heft bereitwillig aus der hand. diejenigen die √ľbernahmen, taten dies wahrlich nicht aus
humanistischen gr√ľnden,wie einf√§ltig gehofft wurde. nein,es war ein von langer hand geplantes, zielstrebig gef√ľhrtes projekt und man hatte einen glasklaren, dominanten
und schl√ľsselfertigen plan. darum konnten die ’naivlinge‘ so einfach beiseite geschoben werden. ein gut klingender slogan bedeutet nicht den sieg der revolution. wer
keine knallharte ‚betriebsanleitung‘ f√ľr die zeit danach vorweisen kann und nicht √ľber gute kan√§le zu gewissen kreisen des establishments verf√ľgt, kann sich solange im
chor heiser rufen wie er will, ans geglaubte ziel wird man nie gelangen, wie es uns am beispiel der ukraine, momentan auf tragische weise vor augen gef√ľhrt wird.

ELECTRONIC‚ôöMAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

DAWARISCH PUTIN, ZIEMLICH AUSGEBUFFT. CHARASCHO ?

ANLEIHE EXPERTEN STAUNEN – KREML-CHEF TRICKST B√ĖRSENSPEZIALISTEN AUS. -ntv

http://mobil.n-tv.de/wirtschaft/Kreml-trickst-Ukraine-aus-article12490581.html

QUANTIFIED BY VERTIGO’S‚ôöMIND

TAUSCHEN LEBENDE ZELLEN INFORMATIONEN MITTELS LICHT AUS UND ENSTEHT DADURCH EINE MATRIX IN FORM VON EINEM QUANTENFELD ?

http://www.introspektion.eu/der-mensch.html

ELECTRONIC‚ôöMAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

UCRAINIAN STYLE ACCELERATION

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=737901049575320&id=215636828626

was die spd in der regierungserklärung zur ukraine heute morgen zum besten gab, von merkels cdu will ich lieber gar nicht erst sprechen, spottet jeder beschreibung.
was mietmaul m√ľtzerich in anbiederung an die kanzlerin, an hetztiraden und l√ľgen vorbrachte, war mindestens im stil der propaganda russischen tv-sender. getopt wurde
es leider noch von der gr√ľnen g√∂ring eckhard, die gysi herabputzte, er beleidige die maidan bewegung, da er es gewagt hatte zu erw√§hnen, dass zur abwahl
janukowitschs 75 % n√∂tig gewesen w√§ren, und nicht 72% wie geschehen, sowie die damit verbundene, verlogene doppelz√ľngigkeit,dass man dar√ľber ohne weiteres
hinwegsah, im gegenzug in der krim aber empört auf einen verfassungsbruch herumreitet.
es ist obszön, wie immer wieder der völkerrechtsbruch hervorgehoben wird(vergessen dabei westliche taten, serbien,libyen,grenada,usw)und stupid-repetitiv,total
sinnfrei die stimme der freiheit f√ľr sich in anspruch nimmt, als ob damit der ultimative beweis ‚die guten zu sein,erbracht werden k√∂nnte. von russland als dem
armen,kulturlosen schulbub, wird alternativlos die reuige bedingungslose kapitulation verlangt. diese absurde realitätsferne hat dimensionen erreicht, die reaktionärer sind
als zur frostigsten zeit des kalten krieges. es ist zu bef√ľrchten, dass das volk auf einen krieg hin scharf gemacht werden soll. welcher logik sonst dient die immer
verk√ľrztere rethorik der kanzlerin. so steht man bald ‚t.i.n.a m√§ssig‘ an der schwelle zur kriegserkl√§rung,weil sich auf beiden seiten die hassreflexe verselbstst√§ndigt haben,
und weil man russland jedes legitime strategische interesse kategorisch abspricht. krieg schwebt nicht irgendwo in tickatukaland, krieg ist schneller da, als man kucken kann.
das war schon immer so. dann reibt man sich verwundert die augen !
kr√§fte (wo sind die friedensaktivisten abgeblieben) im hintergrund sind ‚richtig spitz‘ auf einen ‚geilen krieg‘. ich lasse mich nicht instrumentalisieren, dienst-verweigerung
an allen fronten, heisst die einzig wahre antwort.

ELECTRONIC‚ôöMAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

DIE SYSTEMATIK DES ABSURDEN (gegenblende.de)

http://www.gegenblende.de/26-2014/++co++8713f5b0-a8fe-11e3-83fc-52540066f352

guter artikel von thomasz konicz .

ich bef√ľrchte allerdings, dass sich oekonomen aus dem dunstkreis der macht in dem masse vor derartigen wahrheiten verschliessen, wie der teufel sich vor dem weihwasser f√ľrchtet. es ist grotesk,obsz√∂ne gier sowie reichtumsrally einerseits, und als komplement√§res gegenst√ľck schuftet sich die weltweite arbeiterschaft zu tode f√ľr l√§ppische mickey mouse l√∂hne. die zu erwartende robotifizierung wird unter der herrschenden ausblendungsobsession der eliten wohl zu elend biblischen ausmasses f√ľhren. die daraus resultierenden verwerfungen d√ľrften gravierende, aber kaum zum vorteil der armen tendierende pendeleffekte verursachen. staaten drohen durch auszehrung ihre handlungshoheit zu verlieren, und niemand scheint der frage nachzugehen, wohin das ganze geld geflossen ist, und zu wessen beg√ľnstigung. anscheinend ist dieser aspekt an ein mediales bewusstseinsverbot gekoppelt . aber wie lange noch kann der lauf der systematik vor dem point of no return abgehalten werden. als ich etwa zur zeit der einf√ľhrung des lissaboner vertrags gesagt habe, dass am ende in allen eu l√§ndern l√∂hne wie in rum√§nien, und liegenschaftspreise wie in der city of london auf uns warten w√ľrden und nicht etwa uneingeschr√§nkte prosperit√§t f√ľr die allgemeinheit, schleuderte man mir entgegen ich sei geisteskrank. ich denke aber, dass sich die analoge mechanik zwangsl√§ufig auch auf globaler ebene zeigen wird. ist dies unabwendbar?
oder wer wirft den ersten stein ?

ELECTRONIC‚ôöMAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

THESEN ERSETZEN WISSENSCHAFFT ODER WER DIE REALIT√ĄT DESIGNT

„Seine „abscheulichen“ und seine „heilsamen“ Schulden sind auch
nicht originell. Wir kennen das als Schulden, die durch Konsum gemacht werden oder solche, die z. B. zur Schaffung von zus√§tzlichen Produktionskapazit√§ten gemacht werden.“

Ach, das sind diese Wirtschaftssichten der schw√§bischen Hausfrauen Prof. Sinn’schen Zuschnitts. Was, um Himmels Willen, wollen Sie denn √ľberhaupt noch zum Verkauf produzieren, wenn Konsum nicht erlaubt sein soll?

Jede Maschine, ist am Ende dazu da, etwas zu produzieren, das irgendjand konsumieren m√∂chte. Wir m√ľssten nur noch Mond- und Marsfl√ľge planen und durchf√ľhren, wenn wir konsumfrei produzieren wollten.

Vergessen Sie die Sinn-losen Theorien des n√§mlichen Professors. Wenn wir den maximalen m√∂glichen Wohlstand erreichen wollen, m√ľssen wir daf√ľr sorgen, dass m√∂glichst viele Menschen in den Geldkreislauf einbezogen werden. Das hei√üt, dass m√∂glichst viele Menschen in den Prozess aus Produktion und Konsumption einbezogen werden. Dass dabei m√∂glichst wenig Ausbeutung stattfindet, damit sichergestellt ist, dass die Menschen optimal konsumieren k√∂nnen und am erarbeiteten Wohlstand partizipieren k√∂nnen.

Die Sinn-losen Theorien des Professors zielen immer nur darauf ab, die Schwachen als freie Verf√ľgungsmasse einmal an die Starken zu verf√ľttern, sie das andere Mal als Schmiermittel bei schlechter Konjunktur in die trocken gelaufenen Lager der fehlangepassten Wirtschaft zu pressen. Konsum findet dann nur knapp √ľber der Elendsschwelle statt. Das ist die sinnlose Welt des Herrn Sinn.

ELECTRONIC MAIL QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO RESEARCH INSTITUTE NORWAY