FIGHT AGAINST THE NEO•FEUDALISTIC SYSTEM

image

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO’S MIND
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

THE INNER SENSE OF DNA (interview withStuart Hameroff)

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO’S MIND
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

WALKING DOWN THAT ROAD CALLED LIFE !

image

THE ONE PICTURE WAS TAKEN IN 1981, WHEN I WAS EIGHTEEN.
THE OTHER NOW 2015,
WHEN I’M GETTING FIFTYTWO SOON.

‘DAS LEBEN,
LÄSST SICH ERST RÜCKWÄRTS BEGREIFEN.
LEBEN JEDOCH ,
MUSS MAN ES VORWÄRTS’ ☜

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO’S MIND
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

SCHÖNE NEUE HANDY WELT ●

image

die handy-evolution, eine schöne bunte welt ?

mitnichten ! mein altes lg smartphone hat vor ein paar tagen den geist aufgegeben.
mein erstes handy war vor 18 jahren das nokia 1611, die sim card war genau so gross wie eine kreditkarte.
gefolgt vom siemens c25, und vielen weiteren.
ein ganzes dutzend handy-leichen hat sich dank
den leidigen akkus oder ‘alzheimer’ irgendwo in der software über die ganze zeit angesammelt. und jetzt hab ich also das htc one m9.
bin ich jetzt etwa happy?
nei…iihhhn, nicht wirklich.
war in den ersten jahren der fortschritt noch erfreulicher natur,
ärgere ich mich in den letzten 3-4 jahren leider von modell zu modell über kaum mehr nachvollziehbare background-verknüpfungen,
ohne dass man diese eliminieren könnte,
sowie total unlogische menüführungen.
aber eben, selber einstellen ist gar nicht erwünscht.
so züchtet man sich den unmündigen konsum zombie heran
oder erzwingt es ganz einfach durch gezieltes neudesign der softwareprogramme,
die als sogenannte updates teilweise unbemerkt aufs handy geladen werden.
übrigens die funtionen für die das handy mal erfunden wurde, werden immer lausiger.
die tonqualität bei gesprächen ist mieser als vor 10 jahren.
20 megapixel kamera hin oder her.
ungetrübter fortschritt sähe anders aus.
denn einen guten photoapparat hatte ich schon früher. ツ

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO’S MIND
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

THE DESTROYER OF THE CULTIVATED SOCIETY

image

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO’S MIND
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

THE WHEEL OF LEVITATION

hier sieht man, wie ein drehendes rad einen effekt erzeugt, der die schwerkraft aufhebt !

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO’S MIND
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

UKRAINE – THE HISTORY OF A FAILED STATE

image

Die ukrainische Frage, die viele Regierungen, viele »Sozialisten«, selbst viele »Kommunisten« zu vergessen oder auf die lange Bank der Geschichte zu schieben suchten, steht wieder einmal auf der Tagesordnung, aber diesmal mit doppelter Dringlichkeit. Die neue Zuspitzung der ukrainischen Frage ist aufs engste verknüpft mit der Entartung von Sowjetunion und Komintern, den Erfolgen des Faschismus und dem Näherrücken des nächsten imperialistischen Krieges. Gekreuzigt zwischen vier Staaten, ist die Ukraine heute in der Entwicklung Europas in die gleiche Situation geraten wie seinerzeit Polen, doch mit dem Unterschied, dass die internationalen Beziehungen heute unvergleichlich gespannter sind und das Tempo der Entwicklung sich beschleunigt hat. Die ukrainische Frage wird in allernächster Zukunft eine gewaltige Rolle im Leben Europas spielen. Nicht umsonst hat Hitler so geräuschvoll die Frage nach der Schaffung einer »Großukraine« gestellt, und nicht umsonst hat er diese Frage mit solch verstohlener Eile wieder fallen lassen.

Die Zweite Internationale, die die Interessen der Arbeiterbürokratie und -aristokratie der imperialistischen Staaten auszudrücken pflegte, ignorierte die ukrainische Frage vollkommen. Selbst ihr linker Flügel schenkte der Frage nicht die nötige Aufmerksamkeit. Man muss sich nur daran erinnern, dass Rosa Luxemburg bei all ihrem glänzenden Intellekt und wahrhaft revolutionärem Geist die Aussage für möglich hielt, die ukrainische Frage sei Erfindung einer Handvoll Intellektueller. Diese Einstellung hinterließ selbst bei der polnischen kommunistischen Partei einen tiefen Eindruck.

Die ukrainische Frage erschien den offiziellen Führern der polnischen Sektion der Komintern eher als ein Hindernis denn als ein revolutionäres Problem. Daher beständig die opportunistischen Versuche, dieser Frage auszuweichen, sie zu unterschlagen, mit Stillschweigen zu übergehen oder sie in eine unbestimmte Zukunft zu verschieben.

Der bolschewistischen Partei gelang es nicht ohne Schwierigkeiten und nur allmählich, unter dem ständigen Druck Lenins, eine richtige Herangehensweise an die ukrainische Frage zu finden. Das Recht auf Selbstbestimmung, d.h. das Recht auf Loslösung [von Russland], gestand Lenin den Polen und den Ukrainern gleichermaßen zu. Aristokratische Nationen erkannte er nicht an. Jede Neigung, das Problem einer unterdrückten Nationalität zu umgehen oder auf die lange Bank zu schieben, betrachtete er als Ausdruck großrussischen Chauvinismus.

Nach der Eroberung der Macht begann in der Partei eine ernste Auseinandersetzung um die Lösung der zahlreichen, vom alten Russland ererbten nationalen Probleme. In seiner Eigenschaft als Volkskommissar für die Nationalitäten vertrat Stalin beständig die zentralistischste und bürokratischste Tendenz. Das zeigte sich besonders deutlich an der georgischen und der ukrainischen Frage. Die Korrespondenz über diese Angelegenheit ist bis heute nicht veröffentlicht worden. Wir hoffen, einen Teil davon zu veröffentlichen — den sehr kleinen Teil, der uns zur Verfügung steht. Aus jeder Zeile der Briefe und Vorschläge Lenins spricht das Bestreben, den in der Vergangenheit unterdrückten Nationalitäten so weit wie möglich entgegenzukommen. In den Vorschlägen und Erklärungen Stalins hingegen klingt unverändert die Tendenz zum bürokratischen Zentralismus an. Um »administrative Erfordernisse«, d.h. die Interessen der Bürokratie zu sichern, wurden die legitimsten Ansprüche der unterdrückten Nationalitäten zu einer Erscheinung des kleinbürgerlichen Nationalismus erklärt. Alle diese Symptome waren schon in den Jahren 1922/1923 zu beobachten. Seitdem wuchsen sie in ungeheuerlichem Maße und führten zur vollständigen Erdrosselung jeder unabhängigen nationalen Entwicklung der Völker der UdSSR.

Nach Auffassung der alten bolschewistischen Partei sollte die Sowjetukraine eine machtvolle Achse werden, um die herum sich die übrigen Teile des ukrainischen Volkes vereinigen sollten. Es ist unbestreitbar, dass die Sowjetukraine in der ersten Periode ihres Bestehens eine mächtige Anziehungskraft, auch in nationaler Hinsicht, entwickelte und Arbeiter, Bauern und revolutionäre Intelligenz der von Polen versklavten Westukraine zum Kampf anspornte. In den Jahren der thermidorianischen Reaktion wandelte sich jedoch die Lage der Sowjetukraine und damit der Rahmen der ukrainischen Frage insgesamt deutlich. Je größer die einmal geweckten Hoffnungen waren, desto schmerzlicher war nun die Enttäuschung. Die Bürokratie unterdrückte und plünderte das Volk auch in Großrussland aus. Aber in der Ukraine komplizierte sich die Angelegenheit durch die Zerstörung nationaler Hoffnungen. Nirgendwo haben Unterdrückung, Säuberungen, Repressalien und überhaupt alle Formen des bürokratischen Rowdytums derart mörderische Ausmaße angenommen wie im Kampf gegen das machtvolle, tief verwurzelte Streben der ukrainischen Massen nach mehr Freiheit und Unabhängigkeit. Die Sowjetukraine wurde für die totalitäre Bürokratie zum Verwaltungsabschnitt einer Wirtschaftseinheit und einer UdSSR-Militärbasis. Die Stalinbürokratie errichtet Schewtschenko zwar Denkmäler, aber nur, um das ukrainische Volk mit ihrem Gewicht zu erdrücken und es zu nötigen, der gewalttätigen Kreml-Clique Lobeshymnen in der Sprache Kobzars zu singen.

Gegenüber den ukrainischen Gebieten außerhalb der UdSSR verhält sich der Kreml so, wie gegenüber allen unterdrückten Nationalitäten, allen Kolonien und Halbkolonien, d. h. der Kreml betrachtet sie als Wechselgeld für seine internationalen Abmachungen mit imperialistischen Regierungen. Auf dem kürzlich stattgefundenen 18. Parteitag der Stalinschen »Partei« erklärte Manuilski, einer der widerlichsten Renegaten des ukrainischen Kommunismus, ganz offen, nicht nur die UdSSR, sondern auch die Komintern (ein »Krämerladen« nach Stalins Worten) lehne es ab, die Befreiung der unterdrückten Völker zu fordern, wenn deren Unterdrücker keine Feinde der herrschenden Moskauer Clique sind. Indien wird heute von Stalin, Dimitroff und Manuilski gegen Japan, aber nicht gegen England verteidigt. Die Kremlbürokraten sind bereit, die Westukraine im Austausch gegen ein diplomatisches Abkommen, das ihnen gegenwärtig vorteilhaft erscheint, endgültig an Polen abzutreten. Sie beschränken sich in ihrer Politik schon lange auf Männer im Rahmen der Tageskonjunktur.

Von dem früheren Vertrauen und der Sympathie der westukrainischen Massen für den Kreml ist keine Spur mehr übrig. Seit der letzten mörderischen »Säuberung« in der Ukraine wünscht im Westen niemand mehr, sich der Kreml-Satrapie anzuschließen, die weiterhin Sowjetukraine genannt wird. Die Arbeiter- und Bauernmassen in der Westukraine, der Bukowina und der Karpato-Ukraine sind desorientiert: Wohin soll man sich wenden? Was soll man fordern? In dieser Situation gerät die Führung natürlich in die Hände der reaktionärsten ukrainischen Cliquen, deren »Nationalismus« sich darin ausdrückt, das ukrainische Volk mit dem Versprechen einer fiktiven Unabhängigkeit an den einen oder anderen Imperialismus zu verkaufen. Auf diese tragischen Verwirrungen gründet Hitler seine Politik in der ukrainischen Frage. Seinerzeit sagten wir: Ohne Stalin (d. h. ohne die verhängnisvolle Politik der Komintern in Deutschland) hätte es Hitler nicht gegeben. Dem können wir heute hinzufügen: Ohne die Vergewaltigung der Sowjetukraine durch die stalinistische Bürokratie gäbe es keine Hitlersche Ukrainepolitik.

Wir wollen hier nicht bei der Analyse der Motive verweilen, die Hitler dazu bewegten, seine Losung von einer Großukraine, zumindest vorläufig, aufzugeben. Diese Motive müsste man einerseits in den betrügerischen Bündnissen des deutschen Imperialismus suchen, andererseits in der Befürchtung, man werde einen bösen Geist rufen, den man dann nur schwer wieder loswerde. Hitler schenkte den ungarischen Henkern die Karpato-Ukraine. Das geschah zwar nicht mit der offenen Billigung Moskaus, aber doch in Erwartung einer solchen Billigung. Es war, als ob Hitler zu Stalin gesagt hätte: ,Hätte ich die Absicht, morgen die Sowjetukraine anzugreifen, dann hätte ich die Karpato-Ukraine in eigener Hand behalten.’ Als Antwort darauf übernahm Stalin auf dem 18. Parteitag öffentlich die Verteidigung Hitlers gegen die Verleumdungen der »westlichen Demokratien«. Hitler beabsichtigt, die Ukraine anzugreifen? Kein Gedanke! Gegen Hitler kämpfen? Nicht die geringste Veranlassung! Stalin interpretiert die Übergabe der Karpato-Ukraine an Ungarn offensichtlich als einen Akt der Friedensliebe. Das bedeutet, dass Teile des ukrainischen Volkes für den Kreml zum Wechselgeld in seinen internationalen Kalkulationen geworden sind.

Die Vierte Internationale muss sich klar sein über die gewaltige Bedeutung der ukrainischen Frage für das Schicksal nicht nur Südost- und Osteuropas, sondern ganz Europas. Es geht um ein Volk, das seine Lebensfähigkeit bewiesen hat, das zahlenmäßig der Bevölkerung Frankreichs gleichkommt und ein außergewöhnlich reiches Territorium besitzt, ein Territorium, das zudem von höchster strategischer Bedeutung ist. Die Frage nach dem Schicksal der Ukraine stellt sich in ihrer ganzen Bedeutung. Wir brauchen eine klare und prägnante Losung, die der neuen Situation entspricht. Meiner Meinung nach kann es heute keine andere Losung geben als diese: Eine vereinigte, freie und unabhängige Sowjetukraine der Arbeiter und Bauern.

Dieses Programm steht vor allem zu den Interessen der drei imperialistischen Staaten Polen, Rumänien und Ungarn in unversöhnlichem Widerspruch. Nur hoffnungslose, pazifistische Dummköpfe können sich vorstellen, dass die Befreiung und Vereinigung der Ukraine durch friedliche diplomatische Mittel, durch Referenden, Beschlüsse des Völkerbunds usw. erreicht werden kann. Keinen Deut besser sind freilich jene »Nationalisten«, die die ukrainische Frage dadurch lösen wollen, dass sie einem Imperialismus Handlangerdienste gegen den anderen leisten. Diesen Abenteurern erteilte Hitler eine unschätzbare Lehre, indem er den Ungarn die Karpato-Ukraine überließ (für wie lange wohl?), die auf der Stelle eine nicht geringe Anzahl gutgläubiger Ukrainer ermordeten. Da die Angelegenheit von der militärischen Stärke der imperialistischen Staaten abhängig ist, wird der Sieg dieser oder jener Gruppierung nichts anderes zu bedeuten haben, als eine erneute Zerstückelung und eine noch brutalere Unterjochung des ukrainischen Volkes. Das Programm für die Unabhängigkeit der Ukraine ist in der Epoche des Imperialismus unmittelbar und unlösbar mit dem Programm der proletarischen Revolution verbunden. Es wäre verbrecherisch, irgendwelche Illusionen in diesem Punkt zu hegen.

Aber die Unabhängigkeit einer vereinigten Ukraine würde doch die Loslösung der Sowjetukraine von der UdSSR bedeuten, werden die »Freunde« des Kreml im Chor rufen. Was ist denn daran so schrecklich? — entgegnen wir. Inbrünstige Verehrung von Staatsgrenzen ist uns fremd. Wir vertreten nicht die Position eines »vereinigten und unteilbaren« Ganzen. Sogar die Verfassung der UdSSR erkennt den in der Föderation zusammengeschlossenen Völkern das Recht auf Selbstbestimmung, das heißt das Recht auf Loslösung zu. Folglich wagt nicht einmal die derzeitige Kreml-Oligarchie, dieses Prinzip zu leugnen. Freilich steht es nur auf dem Papier. Der leiseste Versuch, offen die Frage nach einer unabhängigen Ukraine aufzuwerfen, würde die sofortige Erschießung wegen Hochverrats bedeuten. Aber gerade diese widerwärtige Zweideutigkeit, gerade diese erbarmungslose Hetzjagd auf jeden freien, nationalen Gedanken hat dazu geführt, dass die arbeitenden Massen der Ukraine, mehr noch als die Massen Großrusslands, die Kreml-Herrschaft als ungeheuer tyrannisch empfinden. Angesichts solcher inneren Verhältnisse kann von einem freiwilligen Anschluss der Westukraine an die UdSSR, so wie sie zur Zeit besteht, selbstverständlich keine Rede sein. Die Vereinigung der Ukraine setzt also die Befreiung der so genannten Sowjetukraine vom stalinistischen Joch voraus. Auch in dieser Frage wird die bonapartistische Clique das ernten, was sie gesät hat.

Aber würde das nicht eine militärische Schwächung der UdSSR bedeuten? — werden die »Freunde« des Kreml entsetzt schreien. Die Schwächung der UdSSR antworten wir, ist Folge jener stetig anwachsenden zentrifugalen Tendenzen, die die bonapartistische Diktatur hervorbringt. Im Kriegsfall kann der Hass der Massen auf die herrschende Clique zur Vernichtung aller sozialen Errungenschaften des Oktober führen. Die Quelle der defätistischen Stimmungen liegt im Kreml. Eine unabhängige Sowjetukraine wäre andererseits, schon aufgrund ihrer eigenen Interessen, im Südwesten ein mächtiges Bollwerk für die UdSSR. [Eine Loslösung der Ukraine würde nicht eine Schwächung der Verbindungen mit den werktätigen Massen Großrusslands bedeuten, sondern lediglich eine Schwächung des totalitären Regimes, das Großrussland wie auch die anderen Völker der UdSSR unterdrückt.] Je eher die jetzige bonapartistische Kaste unterminiert, erschüttert, zerschlagen und hinweggefegt wird, desto solider wird die Verteidigung der Sowjetrepublik und desto gesicherter wird ihre sozialistische Zukunft sein.

Selbstverständlich könnte eine unabhängige Arbeiter-und-Bauern-Ukraine später der Sowjetföderation beitreten; aber freiwillig und zu Bedingungen, die sie selbst für akzeptabel hält, was wiederum eine revolutionäre Erneuerung der UdSSR selbst voraussetzt. Eine wirkliche Befreiung des ukrainischen Volkes ist undenkbar ohne die Revolution oder eine Reihe von Revolutionen im Westen, die letztendlich zur Gründung der Vereinigten Sowjetstaaten von Europa führen müssen. Eine unabhängige Sowjetukraine könnte und würde zweifellos dieser Föderation als gleichberechtigtes Mitglied beitreten. Die proletarische Revolution in Europa würde das widerliche Bauwerk des stalinistischen Bonapartismus Stein für Stein zerstören. In diesem Fall wäre das engste Bündnis der Vereinigten Sowjetstaaten von Europa mit der erneuerten UdSSR unvermeidlich und würde für den europäischen und den asiatischen Kontinent, natürlich einschließlich der Ukraine, unermessliche Vorteile bieten. Aber hier kommen wir bereits auf Fragen zweiter und dritter Ordnung zu sprechen. Ein Problem erster Ordnung ist eine revolutionäre Gewährleistung der Einheit und Unabhängigkeit einer Arbeiter-und-Bauern-Ukraine im Kampf gegen den Imperialismus einerseits und den Moskauer Bonapartismus andererseits.

Die Ukraine verfügt über eine besonders reiche Erfahrung an Irrwegen im Kampf um die nationale Befreiung. Hier wurde schon alles versucht: die kleinbürgerlichen Rada, Skoropadsk und Petljur, das »Bündnis« mit Hohenzollern sowie Kombinationen mit der Entente. Nach all diesen Experimenten können nur noch politische Kadaver weiterhin hoffen, dass irgendeine der Fraktionen der ukrainischen Bourgeoisie als Führerin des nationalen Befreiungskampfs in Frage kommen kann. Allein das ukrainische Proletariat ist fähig, diese — ihrem Wesen nach revolutionäre —Aufgabe zu lösen und die Initiative zu ihrer Lösung zu ergreifen. Nur das Proletariat kann die Bauernmassen und die wirkliche revolutionäre nationale Intelligenz um sich vereinen.

Zu Beginn des letzten imperialistischen Krieges versuchten die Ukrainer Meienewski (»Basok«) und Skoropis-Jeltuchowski die ukrainische Freiheitsbewegung dem Schutz des Hohenzollerngenerals Ludendorff zu unterstellen, wobei sie ihr Vorgehen mit linken Phrasen bemäntelten. Die revolutionären Marxisten beförderten diese Herren mit einem Fußtritt aus dem Weg. So müssen Revolutionäre auch künftig verfahren. Der näher rückende Krieg wird für alle möglichen Abenteurer, Wünschelrutengänger und solche, die das goldene Vlies suchen, ein günstiges Klima schaffen. Diese Herren, die sich besonders gerne die Hände an der nationalen Frage wärmen, sollte man nicht einmal auf Kanonenschussweite an die Arbeiterbewegung heranlassen. Nicht den geringsten Kompromiss mit dem Imperialismus, weder dem faschistischen noch dem demokratischen! Nicht das geringste Zugeständnis an die ukrainischen Nationalisten, weder die klerikal-reaktionären noch die liberal-pazifistischen! Keine »Volksfronten«! Völlige Unabhängigkeit der proletarischen Partei als Avantgarde der Arbeiter!

Das scheint mir die richtige Politik in der ukrainischen Frage zu sein. Ich spreche hier für meine Person und in meinem eigenen Namen. Die Frage bedarf einer internationalen Diskussion. Der vorderste Rang in dieser Diskussion gebührt den ukrainischen revolutionären Marxisten. Wir werden ihnen mit größter Aufmerksamkeit zuhören. Doch sie sollen sich beeilen. Es bleibt uns nur wenig Zeit zur Vorbereitung!

Leo Trotzki, Coyoacán am 22. April 1939 (aus Leo Trotzki: Schriften Band 1.2: Sowjetgesellschaft und stalinistische Diktatur 1936-1940, Hamburg, Rasch und Röhring 1988)

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO’S MIND
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

● THE LIVING DEAD

image

ein kommentar von GWALTER

Die Schulden von heute sind die Steuern von morgen“, – behauptet zumindest der „Bund der Steuerzahler“ und unterstützt damit die Politiker, wenn diese mal wieder Steuern und Abgaben erhöhen wollen, denn „zukünftige Generationen müßten ja ansonsten noch mehr Schulden zurückzahlen…“ Kann man das glauben? Ganze Generationen sollen verschuldet sein? Bei wem denn? Die Generation, der Staat – das sind doch wir alle! Bei wem sollen wir alle aber dann diese Schulden haben – etwa bei anderen Staaten? Die stecken doch selbst alle bis zum Hals in Schulden. – Die Bankenrettungspakete haben das wahre Gesicht unseres Finanzsystems zum Vorschein gebracht. Die Banken brauchten Geld, also bekamen sie es vom Staat. Der hatte aber selbst kein Geld, also lieh er es sich von den Banken. Doch woher hatten diese denn nun plötzlich das Geld, um es dem Staat zu leihen? Banken verleihen eben nicht – was viele heute immer noch glauben – vorhandenes Geld, nein sie erzeugen es, indem sie Kredite geben. So entsteht das, was wir heute „Geld“ nennen – durch Schulden. – Und das Geld für die Zinsen ist in der existierenden Geldmenge noch gar nicht enthalten. Es wurde zuvor nicht mit verliehen und muss wiederum von den Banken geschaffen, also verliehen werden. Dieser Teufelskreis läßt die Summe aller Schulden immer weiter wachsen. Geldmenge und Schulden wachsen zwar gleich schnell, aber die Zinslast wächst schneller. Trotz all des Wohlstands gerät fast die gesamte Gesellschaft immer tiefer in die Schuldenfalle. – Die Rückzahlung der „Staatsverschuldung“ war niemals beabsichtigt und ist im System auch nicht vorgesehen. Staatsschulden können niemals zurückgezahlt werden und sollen das aus Sicht der Systembetreiber auch gar nicht. Der Zweck dieser Schulden sind die Zinsen, für die die Steuerzahler immer mehr arbeiten müssen und durch die das Volk ausgeplündert wird. Politiker und Ökonomen behaupten zwar immer wieder, das Wachstum der Staatsschulden sei kein Problem, da ja auch die Wirtschaft wachse. Doch abgesehen davon, daß die Wirtschaft nicht ständig wachsen kann, machen sie mit dieser Argumentation einen großen Bogen um den Kern der Thematik. – Die Struktur dieses Systems führt über Jahrzehnte hinweg mit mathematischer Zwangsläufigkeit zu einer schleichenden Enteignung aller Bürger durch die Eigentümer der Banken. Verliehen wurde stets nur selbst erzeugtes Geld, zurückgezahlt wird mit Grundstücken, Wasserwerken, Elektrizitätswerken, Telefonleitungen, Gesundheitswesen, Post, Bahn, Straßen, Gebäuden und so weiter und so fort. Die gesamte Infrastruktur sowie die Arbeitskraft von uns und unseren Nachkommen geht systembedingt und ohne eine echte Gegenleistung in den Besitz der Geldmacher über. Ökonomen bezeichnen diese Enteignung gerne auch als„Privatisierung“ (Latein: privare = berauben). – In der gesamten Geschichte der BRD will noch kein einziger „Volksvertreter“diesen Zusammenhang erkannt haben. Und erst recht keiner von ihnen hat jemals etwas dagegen unternommen, obwohl genau das ihre oberste Pflicht wäre. Gemäß Amtseid müßten sie doch eigentlich ihre Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren und Schaden von ihm wenden. – Selbst die höchsten Vertreter der westlichen „Demokratien“ müssen sich bei den Betreibern des Finanzsystems verschulden, sind also von ihnen abhängig. – Einen echten Rechtsstaat kann es aber nur dann geben, wenn der Staat und seine Vertreter unabhängig sind, also nur mit einem Finanz- und Steuersystem, das nicht einer übergeordneten Geldmacht sondern dem Volke dient. Alle etablierten Politiker können, dürfen, wollen und werden das niemals ändern, denn dadurch würden sie sich den Ast absägen, auf dem sie alle selbst sitzen. – Demokratie ist eine Illusion. Die Monarchie wurde nicht durch eine Volksherrschaft abgelöst sondern durch eine fast allen Staaten übergeordnete Plutokratie. Die Macht geht nicht vom Volke aus sondern vom Gelde, wie der Volksmund schon sagt: „Geld regiert die Welt.“ Aber da Geld keine öffentliche, gemeinnützige Einrichtung ist sondern das private System einiger internationaler Geldherrscher, liegt dort das Zentrum der Macht. – Alle übernationalen Geldinstitutionen – also IWF, BIZ, Weltbank und die einzelnen Zentralbanken – sind über diverse Ecken in Privatbesitz. Dass es kein Staatsgeld sondern nur Privatgeld gibt, erkennt man schon allein daran, dass andernfalls nicht alle Staaten verschuldet wären. – Die Staaten sind in diesem System nur Abteilungen der übergeordneten Plutokratie. Sie sind Handlanger der internationalen Privatbankiers und dienen als ihre bewaffneten Arme dazu, die Völker der Erde zur Verwendung ihres Privatgeldes als gesetzliches Zahlungsmittel zu zwingen. Und da dieses Geld nur durch Verleih in Umlauf kommt, also mit Zins und Zinseszins stets mehr Geld zurückgefordert wird, als es überhaupt gibt, werden die Völker der Erde über Generationen hinweg verschuldet und versklavt und müssen für alle Zeiten für Staatsschulden und Zinsen schuften. – Um den Staat mit frischem Kreditgeld zu verschulden, wird es zunächst von der Zentralbank hergestellt, indem sie es für minimale Zinssätze an die großen Geschäftsbanken verleiht, die es dann vervielfältigen und gegen entsprechend höhere Zinsen am Kreditmarkt weiter verleihen. Dort muss dann der Staat seine Verschuldung entgegennehmen, damit er die Wirtschaft mit frischem „Geld“ versorgen kann. Die daraus resultierenden Milliardengewinne und Boni für die Bankiers sollen dann die Steuerzahler erwirtschaften. – Die BRD hat für das Privatgeld, das sie leihen mußte, um eine Währung in Umlauf zu bringen, seit ihrer Gründung insgesamt rund 1,7 Billionen Euro Zinsen bezahlt. Ohne diese Gebühr für die Benutzung des privaten, überstaatlichen Geldsystems wäre der Staat heute schuldenfrei. Jeder fünfte Steuer-Euro ist mittlerweile für diese als Zinsen bezeichnete Geldgebühr zu entrichten. Die Politiker begrenzen alle Staatsausgaben, nur nicht die Zinsen. Und wegen dieser Kosten betonen sie auch immer wieder, daß sie für andere Dinge keinen Spielraum hätten, den es allerdings gäbe, wenn der Staat unter einer kompetenten Führung das Emissionsrecht für Geld selbst beanspruchen würde anstatt sich dem internationalen Finanzkapital unterzuordnen. – Wie schon zu Zeiten der Fuggers, von denen sich die Monarchen Geld leihen mußten, so müssen sich auch heute die von den Geldherren und ihren Medien eingesetzten Politikdarsteller bei den Betreibern des Finanzsystems verschulden, sich und den Staat ihnen also unterordnen. – Dies steht im Widerspruch zu Artikel 20, Absatz 2 des Grundgesetzes, wonach die Staatsgewalt nicht von internationalen Bankiers sondern vom Volke ausgeht, welches sich keiner höheren Macht unterzuordnen hat. Unter solchen Bedingungen wäre der Staat aber nie in die Schuldenfalle geraten. Die gesamte „Staatsverschuldung“ ist somit verfassungswidrig und daher nichtig. – Fazit: Die „Staatsverschuldung“ ist eine Lüge. Sie wurde in die Welt gesetzt von denen, die ein leistungsloses Milliardeneinkommen auf Kosten der arbeitenden Menschen erzwingen wollen. Und die Politiker dienen dabei nur als willfährige Handlanger der Geldhersteller und -verleiher, indem sie die Zinsen über Steuern und Abgaben eintreiben. – Die Schuldenlüge besteht erstens darin, daß der Staat als Ganzes eben nicht verschuldet ist. Der Staat, das sind schließlich wir alle. Für die Schulden und die daraus resultierenden Zinsen muß aber tatsächlich nur ein Teil des Staates arbeiten, nämlich der Teil, der als Zinssklaven beschrieben wird. Daher ist das eben keine„Staatsverschuldung“ sondern höchstens eine Zinssklavenverschuldung. – Zweitens ist die gesamte „Staatsverschuldung“ schon allein deshalb eine Lüge, weil das Geld, mit dem Staat verschuldet wurde, ohne Gegenleistung hergestellt wurde. Hätte der Staat das Geld selbst hergestellt anstatt dieses Privileg den privaten Großbankiers zu überlassen, wäre er nicht verschuldet. Dieses staatsschädigende Schuldgeldsystem wird offensichtlich durch korrupte Politiker gegen die Interessen ihrer Bürger durchgesetzt. – Und drittens basiert die gesamte „Staatsverschuldung“ darauf, daß der Staat sich einer übergeordneten Finanzmacht unterordnet, was er laut Grundgesetz Artikel 20 Absatz 2 nicht darf. Die Schulden sind also obendrein verfassungswidrig (falls man das Grundgesetz für die BRD als Verfassung bezeichnen kann). Wenn man also vor diesem verfassungsrechtlichen Hintergrund behauptet, der Staat hätte Schulden, dann ist auch das gelogen, denn die Schulden sind nichtig. – Aus all dem kann und darf es nur die eine Schlussfolgerung geben: – Die Schulden des Staates sind null und nichtig. Jede weitere Zinszahlung oder gar Rückzahlung von leistungslos erzeugtem Geld durch echte Werte muss gestoppt werden. Wenn überhaupt etwas bezahlt werden soll, dann kann dies nur dadurch geschehen, dass der Staat das leistungslos erzeugte Bankengeld durch selbst erzeugtes Staatsgeld zurückzahlt. Dieser Vorgang ist so einfach wie effektiv: Alles was zur sofortigen, vollständigen und dauerhaften Entschuldung des Staates notwendig ist, ist ein Gesetz, das sämtliche Staatsanleihen unter Aufhebung der Zinspflicht zu gesetzlichen Zahlungsmitteln erklärt. Nur leider können, dürfen, wollen und werden die Politiker das niemals tun, denn ihre Chefs – die Bankiers – erlauben es ihnen nicht. Daraus gibt es nur einen Ausweg: – Das Volk muss die Sache selbst in die Hand nehmen. – http://www.wissensmanufaktur.net/steuerboykott

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO’S MIND
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

DER MACHTANSPRUCH AUF DEUTUNGSHOHEIT ÜBER DIE VERGANGENHEIT

wpid-PHOTOGRAPHS20141130.jpg

dass jetzt das bekennen bezüglich der ddr als unrechtsstaat
quasi zur glaubenskeule mutiert,hat nur einen tieferen grund,
der darin liegt,die brd damit unausgesprochen
auf den sockel des unbefleckten perfekten staates zu erheben,
und damit in einem atemzug,
jeden anspruch einer strukturellen aufarbeitung der machtverhältnisse
und dem stellen der generellen systemfrage,
als ein zum vornherein absolut illegitimes ansinnen diskreditieren zu können.

es hat ein imperativ zu sein und zu bleiben,
dass nicht einmal im traum gewagt wird
ein häuchlein vom hauch der möglichkeit eines zweifels,
an der absoluten unverrückbarkeit dieses unseren,besten aller besten systeme,
auch nur im ansatz zu entwickeln.

denn wohin die reise geht,da meinen andere,
unsichtbar hinter dem vorhang des weltengangs,
immerfort gottgleich über den lauf der dinge
und schicksale der menschlein verfügen zu können.

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO’S MIND
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

UND TÄGLICH DREHT SIE SICH, DIE MÜHLE DES LEBENS.

image

leider, sind die lautesten rufer
eigentümlicherweise immer dort zu finden,
wo der druck zur imperativen konformität am grössten ist.
der sich immerzu materialisiert, im täglichen leiden,
und im bleiernen gift der selbstbeschränkung.
es ist eine demütigung von körper und geist.
auf den ersten blick fällt es schwer,
die hohen priester dieser maschine,
die ‘ausüber’ und die ‘antreiber’
die über diesen perfiden mechanismus’ wachen,
gelenkt nur durch ihre selbstreferenzielle borniertheit,
überhaupt als verursacher detektieren zu können.
in ihrer grenzenlosen getriebenheit verankert,
und wie von unsichtbarer hand gelenkt,
sind die massen dazu aufgefordert,
unentwegt vorwärts zu stürmen.
dies ist der prozess,
welcher wie ein‘generator’
die entfesselung der menscheit am laufen hält,
sie sogar wie eine art ewige,
fleisch gewordene höllenmaschine,
überhaupt erst möglich gemacht hat.

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO’S MIND
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

DIE ENTFESSELUNG DER WELT ☜

image

die entfesselung der welt ☜
wenn man sieht mit welcher leichtfertigkeit die journalisten der weltweiten leitmedien den ost-west konflikt aufs neue
jeweils einseitig anheizen und ideologisch befeuern,
frage ich mich, ob sie ernsthaft wissen was sie da tun.
bei solchen konflikten verhält es sich,
ähnlich wie in der physik bei gegenläufigen wellen,
wo es beinahe unmöglich ist voraus zu sehen,
ob,wo und wie, sich die sache aufzuschaukeln beginnt,
und eventuell entsprechend der kräfte
zu einer monsterwelle kulminiert, deren zerstörungspotential
sich dann unaufhaltbar den weg durch die welt bahnt.
dieser mechanismus hat auch auf gesellschaftlicher ebene, wie z.b. jetzt im ukraine konflikt,
analog für alle konfliktparteien und ihre handlungen,
genau die gleiche brisanz.
aber die ignoranz scheint grenzenlos,
und so finden sich in der krisenlogik
immer schneller bald die absurdesten argumente,
um das eigene vorgehen mit hinweis
auf die gegenseite, als alternativlosigkeit zu erklären.
dadurch legitimiert dieser imperativ
jede gewalt wie etwas höheres,
für die menschen nicht kontrollierbares, fast religiöses.
und wenn sich etwas unserer macht entzieht,
also unsere logik zu enden scheint ,
entsteht sehr schnell der zirkelschluss:
in dem fall muss es also unabwendbar sein.
ist es nicht, oder ?
denn, die eine ungeheuerlichkeit wird ja nicht etwa
durch die folgende tat der gegenseite
etwa moralisch gerechtfertigt oder im nachhinein aufgehoben und ist wohl bestimmt auch nicht a priori eine heldentat.
sonst würde sich ja jedes prinzip von verantwortlichkeit
des handelns zum voraus schon ad absurdum führen,
und die schleusen zum uferlosen öffnen.
der kern des problems, aus dem heraus sich konflikte beschleunigen, ist doch die unfähigkeit oder der unwille,
sich auf substanzielle weise mit den argumenten
der anderen seite selbstreflexiv auseinander zu setzen.
denn dann stünden eventuell auch aspekte der eigene ansicht zur disposition.

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO’S MIND
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

DAS PIKIERTE VERHALTEN EINER, WIE AUS DER ZEIT GEFALLENEN ALTEN LADY.

image

die usa müssen neuesdings erfahren, dass ihr rücksichtsloses verhalten,
das im wesentlichen zu ihrer oekonomisch-militärischen dominanz auf kosten anderer beigetragen hat,
von einigen ländern nicht mehr so einfach hingenommen wird.
amerika führt sich auf wie die pikierte lady, die nicht weiss wie ihr geschieht, und bezeichnet jedes handeln,
das sich nicht automatisch ihren interessen unterordnet als agression gegen demokratie und freiheit.
anstatt sich auf eine strategie der verständigungs-politik auszurichten, packen sie lieber noch eine ‘schippe’ drauf bei ihrer konfrontations-taktik.
dass sie damit bis jetzt noch nicht den totalen schiffbruch erlitten haben, ist wohl nur der tatsache geschuldet,
dass die usa neben einem total devoten europa, eine absolute deutungshoheit über die weltweiten medien inne haben.
es muss einem schon zu denken geben,
wie es um das benehmen der usa in wirtschaftlichen belangen in vielen ländern dieser welt so bestellt ist,
wenn man vor vielen jahrzehnten schon folgendes im fritschy, einem lehrbuch für business english nachlesen konnte:
whatever foreign field we may cultivate as exporters,
there is one big old fellow who usually behaves,
as if the place belongs to him already !

dieser satz beschreibt doch präzise, wo genau einer der kernpunkte dieses verhaltens liegt .

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

EIN HÖLLENRITT IN RICHTUNG ABGRUND

image

ich fordere merkel und gauck auf sich schon mal einen kampfanzug zu kaufen,
um sich als folge ihrer aufwiegelungspolitik tatkräftig an forderster front,
dann als erste zum kriegseinsatz und einer sinnlosen verreckerei melden zu können.
es ist schon verrückt dass man nur zuschauen kann,
wie im windschatten der gedenkfeiern für die opfer des 1.weltkriegs,
die beiden in der ddr aufgewachsenen politprotagonisten merkel und gauck, ungehindert ihr amt so unverfroren missbrauchen,
um ihren tiefen kanzerogen-patologischen russlandhass voll auszuleben,
und wie sie darauf geradezu erpicht zu sein scheinen,
diesen verselbständigungs-mechanismus ins uferlose inflationieren zu lassen,
ohne dass dabei jemand willens wäre oder den mut hätte,
diese beiden reiter der alternativlosen apokalypse zur raison zu bringen,
bevor es zum point of no return kommt.

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

RE-KONFIGURATION DER REALITÄT ☜

image

meine mail an die zdf-heute redaktion,
nach einer erneuten, absoluten ungeheuerlichkeit in der ukraine-berichterstattung durch deren ideologisch eingefärbte brille.
damit wurde der bogen vom zdf meiner ansicht nach definitiv überspannt.

hier die entsprechende e-mail ans zdf:
guten tag,
die darstellung eines sachverhaltes kann gewiss zu unterschiedlichen interpretationen führen.
aber ich frage mich schon, wie es mit journalistischen grundsätzen vereinbar ist,
und welche ziele man damit zu erreichen gedenkt,
wenn sie über den konflikt in der ostukraine, in der zdf heute-sendung vom 6.8.2014 um 16:00 vermelden :

⇨ ‘ die pro russischen separatisten belagern seit monaten das donezker gebiet.’ 

das wort ‘belagern’ entspricht in diesem zusammenhang
auch schon nach der rein militärisch-technischen definition, nicht einmal im entferntesten der momentanen gefechtslage.
die diesbezüglich relevanten kombatanten der aufständischen seite,
befinden sich bekanntermassen auf dem gebiet von donezk.
die ukrainische armee hat somit den auftrag, das zur ‘autonomen’ zone erklärte gebiet zurück zu erobern,
und es wieder für die staatliche hoheitsgewalt, bestehend aus der kiewer regierung und deren verwaltung verfügbar zu machen.

ihre art der darstellung erzeugt, kraft des wortes ‘belagern’ beim bürger den gezielten eindruck, 
es seien die separatisten, welche die stadt donezk und deren bewohner angreifen würden.
auch ohne spekulation über das zustandekommen ihrer meldung,
schafft man im rahmen der brisanz, dieser auch für deutschland bedrohlichen situation,
mit einer derartigen  parteiname, bestimmt kein deeskalation förderndes klima. 
ich finde es mehr als bedenklich, wenn ein auf seriösität wert legender sender es zulässt,
dass auch nur der eventuelle eindruck, eines einseitigen bedienens von interessen entstehen könnte,
indem wie hier geschehen, durch  eine ‘reziproke’ wortakrobatik geschichtsklitterung betrieben wird.

meine kritik möchte ich keinenfalls als stellungsnahme für irgendeine der kriegsparteien verstanden wissen,
denn nachdem es das ‘grösste verbrechen’ der politik war, den krieg überhaupt erst zu zulassen,
machen sich in der darauf folgenden ‘raserei’, jeweils alle parteien mehr oder eher noch mehr schuldig !

nachdem mir zudem in letzter zeit gleich mehrmals, eine im satzkontext falsche wortwahl ,
fall fehler sowie falsche singular/plural setzung aufgefallen ist, (bin übrigens kein deutschlehrer)
ist es mir ein anliegen mit dieser kritik an sie zu gelangen.

gruss                            stephan frigg-kossien

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

DIE EWIGE SPIRALE DER ESKALATION. No.2

image

ich möchte schon hoffen, dass die journalie und die polit-protagonisten auf allen seiten, die der situation,
gewissermassen wie in einem indoktrinations-generator das wort reden,
und durch ihre konzertierte hetze dem konflikt eine immer verschärftere zwangsläufigkeit einpflanzen,
sich dann auch freudig als erste melden, um an der front zu verrecken,
wenn ihr verantwortungsloses treiben den krieg mit zu verantworten hat.
diese situation ist symptomatisch für die, von politik und wirtschaft hand in hand herbeidesignte,
bedarfsgerechte neo-realität, die sich dadurch auszeichnet, dass ein durchschnittlicher bürger beim versuch in einer sache den durchblick zu bewahren,
zum vornheraus in dem konstruierten dickicht aus uferlosen lügen, in einer art nachdenk endlosschlaufe,
sich dazu verdammt sieht das hirn zu zermartern, um irgendwann ermattet und resigniert zurück zu bleiben.
nicht etwa unfähigkeit war hier am werk. vielmehr hat die mediale bearbeitung der geschehnisse,
zielgenau den vorgedachten zustandshorizont hervorgebracht.
die bevölkerung wird lernen, dass es sinnlos zu sein hat in den alten kategorien von logik und physikalischen fakten zu denken,
weil es die erfolgreichere taktik ist, schuldige zu benennen und damit primitiven instinkten vorschub zu leisten,
die danach lechzen das schuldige subjekt, als ‘ultimativ böse’ zu brandmarken,
um es hernach unwiderruflich, ohne verzug und lästige fragen, teeren und federn zu können.
diese spirale der selbsterfüllenden prophezeiung in einer hysterisierten situation,
verhindert bequemerweise die nötigen fragen, wie zum beispiel,
warum leitete die ukrainische flugsicherung den jet der malaysian air auf eine andere flugroute,
als die neun flugzeuge, die zuvor das gebiet überflogen hatten
und warum hat keine westliche regierung und kein journalist von den ukrainischen behörden
die veröffentlichung des sprechverkehrs zwischen den piloten und den kiewer fluglotsen verlangt ?
wenn russland die herausgabe solcher bänder boykottieren würde, das gegeifere der hiesigen medien wäre grenzenlos.
aber so, kein wort darüber . da fragt man sich schon: qui bono ?
(in welche richtung solches ansinnen deutet, kann man erahnen, wenn man sich das heutige
urteil des geheimen schiedsgerichts, wegen dem yukos fall zu gemüte führt.)
(ein derartiges urteil könnte auch die schweiz ereilen,
wenn das TTIPS abkommen von unserer einheimischen,
von allen guten geistern verlassenen politiker-mischpoke, tatsächlich unterzeichnet wird )

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

Wegen Aufrufen zum Frieden: KP-Fraktion im ukrainischen Parlament wird aufgelöst | Politik | RIA Novosti

http://de.ria.ru/politics/20140723/269086154.html

RIA Novosti
Wegen Aufrufen zum Frieden: KP-Fraktion im ukrainischen Parlament wird aufgelöst
Wegen Aufrufen zum Frieden: KP-Fraktion im ukrainischen Parlament wird aufgelöst

12:16
 23/07/2014
 Die KP-Fraktion im ukrainischen Parlament wird am Donnerstag aufgelöst, wie der Parlamentschef Alexander Turtschinow am Mittwoch ankündigte.>>

andere Nachrichten des Tages

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

ALLES SCHALL UND RAUCH

kein einziger journalist stellt sich fragen,
die eigentlich sofort auf der hand lägen, wenn man den sachverhalt tatsachlich erhellen wollte.
prioritär wäre doch die frage zu den spezifischen flugphysikalischen parametern.
warum schlug der flieger auf dem gebiet der autonomen republik donezk auf ?
wäre der jet von diesem gebiet aus abgeschossenen worden,
wäre er doch nicht wie ein stein vom himmel gefallen,
sondern hätte bei einer flughöhe von 10 km und einer geschwindigkeit von 900 km/h,
während der dauer des absturzvorgangs in richtung boden,
nur schon aus gründen der physik, noch eine nicht zu unterschätzende strecke zurückgelegt.
zu beachten wären dabei natürlich die meteorologischen verhältnisse,
sowie der zustand des flugzeuges nach einem allfälligen raketentreffer.
läge es unter berücksichtigung dieser fakten und der annahme der raketenhypothese nicht näher,
daraus zu schliessen, dass das flugzeug von einem punkt aus,
der viele kilometer vor dem gebiet der aufständischen republik liegt, beschossen wurde ?
vor allem ist es auch sehr befremdlich, dass im westen unterschlagen wird, dass die ukraine sich weigert die aufzeichnung des sprachverkehrs von der ukrainischen luftleitstelle und den piloten der maschine von malaysian air öffentlich zu machen. zudem ist es schleierhaft wieso niemand eine erklärung dafür verlangt, warum die maschine ausgerechnet in diese luftstrasse umdirigiert wurde, im gegensatz zu etlichen flugzeugen,welche diesen abschnitt zuvor passiert hatten ?
dann sollte man fragen: qui bono ?
zu allerletzt würde würde so eine verwerfliche aktion den seperatisten zum vorteil gereichen. der ‘schwarze peter’ wird ihnen jetzt schon uni-sono von westlicher seite aus zugeschoben,unter aufbringung jeder x-beliebigen spekulation.
allein der seite der ukrainischen streitkräfte könnte eine ‘false flag’operation als legitimation dienen, und käme wie gerufen,
um einen militärischen brachialeinsatz, unter anwendung aller mittel für die schnelle niederschlagung allen widerstandes zu nutzen.
notabene in einem gebiet wo die anwendung schwerer militärischer mittel, eigentlich niemals hätte erlaubt werden dürfen.(durch die mobilmachung der armee gegen teile des eigenen volkes, glaubt doch wohl nicht einmal der grösste optimist, dass die kombatanten jemals wieder wie ein herz und eine seele zusammen leben können, wenn schon der blosse befriedungsvorschlag von den abgeordneten der KP dazu führt, dass es in der rada zu tumultartigen szenen kommt an dessen ende porotschenko den antrag zum verbot der KP unterschreibt)
welchen vorteil russland, das sicher massive sanktionen aus dieser angelegenheit zu befürchten hat, daraus jetzt genau ziehen sollte, ist mir ziemlich schleierhaft.
nichts desto trotz konnte man schon heute morgen den anlaufenden medien-tsunami beobachten,
mit immer grösseren bashingwellen gegen russland und präsident putin.
es ist beinahe unglaublich wie einseitig die gleichgeschaltete berichterstattung
von ard und zdf abgespuhlt wird, und dabei wie ein gut geölter indoktrinations-generator funktioniert.
immer mehr werden fakten aus geprüften quellen durch blosse behauptungen ersetzt.
was kümmern einem die sachverhalte. vor allem, wenn dadurch die bevorzugte ideologie desavouiert wird.
immer dreister wird wunschgemäss, entgegen jediglicher vorherrschender faktenlage,
eine passgenau zurecht-designte ‘realität’ kurzum per befehlstruktur herbeikonfiguriert.
es ist deprimierend, dass europa nicht den willen aufbringt,
dieser roll back strategie aus den denkschmieden amerikanischer think-tanks
einen selbstbewussten eigenen weg entgegenzusetzen.
wie verzweifelt eindimensional muss das denkmodell der tonangebenden machtzirkel ausgestaltet sein,
und viel schlimmer, welch abgrundtiefe herrenmensch verblendung und welch progressiv-exponentieller zynismus,
die sich durch solche persönlichkeits-deformationen manifestieren
und sich dergestalt einen weg in die welt zu bahnen wissen,
von wo aus sie ihre apokalyptischen reiter mit sardonischer mine, zu immer neuen ufern eilen lassen, den ufern des kapitals. der schnöde mammon ist es, der die spirale des konspirativen befeuert und die gewalt endlos weiter treibt.
darum auch der versuch das astronomisch wuchernde, sich jeder begrenzung entziehende wachstum von immer neu erzeugtem kapital,
das in die westlichen finanzwelt gepumpt wird, einer kontrollierbaren fluktuation zu unterwerfen.
denn es erzeugt einen unaufhörlichen bedarf an entsprechenden investitionsmöglichkeiten.
dieser strom führt dazu, dass in beschleunigender form, kein stein mehr auf dem anderen bleibt.
alle staatlichen institutionen geraten, eine um die andere in den sog dieses zerstörenden wahnsinns.
erarbeitete vermögenswerte des volkes werden sukzessive in wenige private hände überführt,
inklusive den jährlich wiederkehrenden renditen, und damit unwiderruflich von jeder mitbestimmung,
einflussnahme und von finanzieller teilhabe abgeschnitten.
durch gezieltes abwirtschaften von infrastruktur, mittels der von lobbyarbeit herbeigeführten
verknappung der finanzmittel kann der korrekte betriebsablauf immer mehr gestört werden.
dann entsteht eine abwärts-spirale mit wachsendem privatisierungsdruck.
z.b.  bei staatlichen: liegenschaften, wasser, schule, renten, bahn, strasse, kultur usw. (in der ukraine haben sich gerade die komunalen gebühren verdreifacht)
all das sind die zugrunde liegenden aspekte des masterplans, wieso man russland jetzt so dezidiert in die ecke stellt, und es als ultimativen bösewicht brandmarkt.
man will an die werte des landes, um so neue möglichkeiten für die kapitalanleger zu schaffen, wodurch man ganz russland der logik der neofeudalistischen westlichen verwertungsmaschinerie unterwerfen kann.
vor allem sollen die profite auf die konten westlicher protagonisten umgeleitet werden.
die frage bleibt: wer ist der profiteur der tieferen vorgänge rund um die ukraine ?
der generalstabmässig implantierte russlandhass hat ein ganzen volk inklusive der verluderten oligarchenkaste ergriffen und sich zu einer unkontrollierbaren raserei mit pathologischen zügen ausgeweitet. ganz soweit sind wir hierzulande sicher noch nicht, aber in vielen redaktionen wird die methode nach dem motto praktiziert:
putin-image böse, dann artikel gut! da heiligt schnell mal der zweck die mittel und man bedient sich bedenkenlos jeder noch so windigen ‘quelle’. in den letzten monaten beginnt dieser mechanismus schule zu machen und so mancher deutsche artikel liest sich eher wie ‘tumbe’ propaganda.
wem nützt dieses agitieren für die destabilisierung der welt ? denn hier ist nicht nur zufall am werk, auch wenn dies immer wieder gern genommen wird, um aus der undefinierbaren ‘kaffeesatz-gemengelage’ heraus, sogleich mirakulös und mit alleinstellungsmerkmal den ‘russischen satan als urheber zu detektieren.
die elementarsten abläufe des ereignisses werden in den leitmedien gerne’übersehen’ und im schatten gelassen,von wo aus sie bevorzugt im einförmigen grundrauschen der geschichte unbemerkt untergehen.
wer ist der architekt dieser lobotomisierung ?

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

SIE VERBREITEN VERZWEIFLUNG UND NENNEN ES FRIEDEN (TACITUS)

War Alan Greenspan wirklich so dämlich, wie er in seiner Rolle bei der Entstehung der jüngsten Immobilien-Spekulationsblase aussieht, die droht das gesamte System der auf Schulden basierenden westlichen Wirtschaft zum Einsturz zu bringen? War tatsächlich etwas, das so unschwer vorherzusehen war der Auslöser für Verluste in einem Ausmaß, das das globale Finanzsystem zerstören könnte? Oder wurde es vielleicht „zufällig mit Absicht“ angerichtet? Und wenn das so war, warum?

von Richard C. Cook
Global Research, 27. März 2008

Wenden wir uns derjenigen US-amerikanischen Persönlichkeit zu, die von Verschwörungstheoretikern am häufigsten als das Epizentrum aller möglichen geheimen Elite-Pläne genannt wird. Das ist David Rockefeller, der 92 Jahre alte Multibillionär und oberste Pate der globalen Finanzelite.

Der ausführliche Beitrag über Rockefeller auf Wikipedia gibt die folgende Version einer gefeierten Aussage wieder, die er angeblich in einer Eröffnungsrede bei der Bilderberg-Konferenz in Baden-Baden in deutschland im Juni 1991 gemacht hat:

„Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen großen Medien dankbar, deren Direktoren unseren Treffen beiwohnten und sich an ihr Versprechen Diskretion zu wahren, beinahe vierzig Jahre lang gehalten haben. Es wäre uns unmöglich gewesen, unseren Plan für die Welt zu entwickeln, hätten wir all diese Jahre im hellen Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gestanden. Aber die Welt ist jetzt entwickelter und vorbereitet, sich in Richtung auf eine Weltregierung zu bewegen, die niemals wieder Krieg kennen wird, sondern nichts als Frieden und Wohlstand für die ganze Menschheit. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Bankiers der Welt ist der in den vergangenen Jahrhunderten praktizierten nationalen Selbstbestimmung sicherlich vorzuziehen.“

Diese Rede wurde vor 17 Jahren gehalten, als in den USA die Regierung Clinton ihre Amtszeit gerade begonnen hatte. Rockefeller spricht von „wir“ und „uns“. Diese „wir“ so sagt er, haben seit annähernd vierzig Jahren Treffen abgehalten. Wenn man die 17 Jahre dazurechnet, die seit der Rede vergangen sind, heißt das, daß solche Treffen seit 57 Jahren stattfinden – die Zeitspanne zweier ganzer Generationen.

Weltregierung

Nicht nur hat „wir“ einen „Plan für die Welt“ entwickelt. Der Versuch diesen Plan zu „entwickeln“ war offensichtlich auch erfolgreich, jedenfalls in Rockefellers Sicht. Das letztendliche Ziel von „uns“ ist es, die „supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Bankiers der Welt“ zu schaffen. Dies wird seinen Worten zufolge zu einer „Weltregierung“ führen, „die nie wieder Krieg kennen wird.“

Nur um den Gedanken einmal durchzuspielen, lassen Sie uns annehmen, daß David Rockefeller eine so bedeutende und mächtige Person ist, wie er anzunehmen scheint. Nehmen wir den Mann ernst und gehen einmal davon aus, daß er und „wir“ in gewissem Maße erfolgreich waren. Die würde bedeuten, daß die wesentlichen Entscheidungen und Ereignisse seit Rockefellers Rede 1991 wahrscheinlich ebenfalls Teil des Planes waren oder wenigstens seinen Inhalt und seine Absicht widerspiegelten.

Daher können wir durch eine Untersuchung dieser Entscheidungen und Ereignisse feststellen, ob Rockefeller in der Tat mit seiner Einschätzung Recht, daß das Utopia, das ihm vorschwebt, dabei ist verwirklicht zu werden, oder wenigstens daß seine Realisierung nähergerückt ist. Ohne festgelegte Reihenfolge sind das Folgende einige dieser Entscheidungen und Ereignisse:

Export von Arbeitsplätzen

Die Umsetzung des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens NAFTA durch die Regierungen Bill Clinton und George W. Bush hat sowohl die Beseitigung von Millionen von Arbeitsplätzen im produzierenden Gewerbe bewirkt, als auch die Zerstörung von amerikanischen Bauernfamilien zugunsten des globalen Agrobusiness.

Ähnliche Freihandelsabkommen, darunter solche unter Schirmherrschaft der Welthandelsorganisation haben zum Export von weiteren Millionen von Arbeitsplätzen in der Produktion nach China und andernorts geführt.

Das durchschnittliche Familieneinkommen in den USA hat beständig abgenommen, während der Anteil der obersten Einkommensschichten am Wohlstand der Nation enorm gewachsen ist. Einige Hedgefonds-Manager an der Wallstreet verdienen eine Milliarde Dollar im Jahr, während sich die Zahl der Obdachlosen, darunter auch Kriegsveteranen, der Millionengrenze nähert.

Die Spekulationsblase am Immobilienmarkt hat zu einer gewaltigen Inflation der Immobilienpreise in den Vereinigten Staaten geführt. Millionen von Eigenheimen fallen aufgrund von Zwangsversteigerungen in die Hände von Bankiers. Die Kosten für Grund und Boden und für Mieten hat Familienunternehmen in der Landwirtschaft ebenso dezimiert wie kleine Unternehmen. Steigende Steuern auf das Eigentum aufgrund von überhöhten Einschätzungen der Grundstückspreise haben Millionen von Empfängern niedriger und mittlerer Einkommen aus ihren Häusern getrieben.

Umverteilung durch Bankrott

Die Tatsache, daß Bankiers jetzt die nationalen Geldsysteme insgesamt im Rahmen von Gesetzen kontrollieren, nach denen neues Geld nur durch Kredit gegen Zinsen ins System eingeführt werden kann, hat eine enormen Schuldenpyramide bewirkt, die kurz vor dem Zusammenbruch steht. Dieses „monetäre“ System wurde von Ökonomen an der Universität von Chicago entwickelt, die von der Familie Rockefeller gefördert wurden. Der Trick ist, daß wenn die Pyramide einstürzt und alle ruiniert sind, die Banken, die Geld „aus dem Nichts“ geschaffen haben, in der Lage sind, Vermögenswerte für Pennies aufzukaufen, wie J.P. Morgan sich jetzt anschickt, es mit Unternehmen zu tun, die der Carlyle Capital Gruppe gehören. Eine Kontrolle der Finanz-Industrie, die diesen Namen verdiente, wurde von der Regierung aufgegeben und Politiker, die dem im Wege stehen, wie etwa Eliot Spitzer, werden vernichtet. (vgl. diesen Artikel von Rob Kirby auf informationclearinghouse)

Steigende Preise und Hunger

Die gesamte Steuerlast durch Bundesregierung, Regierungen der Staaten und lokale Verwaltungen übersteigt mittlerweile 40 Prozent des Einkommens und steigt weiter. Während die Rezession beginnt, hebt der von den Demokraten kontrollierte Kongreß scheinheilig die Steuern sogar für die mittleren Einkommen weiter an, während er gleichzeitig die minimale „Stimulierungs“-Rückvergütung unterstützt. Sowohl Steuerrückstände als auch Studiendarlehen werden nicht länger im Rahmen des Schutzes vor Bankrott erlassen.

Die Benzinpreise steigen, während gleichzeitig Firmen wie Exxon-Mobil Rekordgewinne verzeichnen. Die Preise für andere Wirtschaftsgüter, darunter auch die Preise für Nahrungsmittel, steigen beständig, wobei einige Länder sich bereits an den Rand von Hungersnöten gedrängt sehen. (vgl.: politblog.net ) Die Ernährung von 40 Millionen Menschen in Amerika wird offiziell als „nicht gesichert“ eingestuft.

Die Kontrolle der Konzerne über Wasser und mineralische Rohstoffe hat vieles von dem beseitigt, was an öffentlichen Allgemeingütern zur Verfügung stand, und die Deregulierung der Energieerzeugung hat vielerorts zu massiven Steigerungen der Strompreise geführt.

Die Vernichtung von Familienunternehmen in der Landwirtschaft in den Vereinigten Staaten durch NAFTA (und desgleichen die Vernichtung von landwirtschaftlichen Familienbetrieben in Mexico und Kanada) fand ihre Entsprechung in der Politik des Internationalen Währungsfonds und der Weltbank gegenüber anderen Nationen. In der ganzen Welt ist aufgrund des „Washingtoner Konsens“ die Erzeugung landwirtschaftlicher Güter in erster Linie für den Export an die Stelle lokaler Selbstversorgung getreten. Landflucht hat die Bevölkerung der riesigen Slums in den Außenbezirken der Städte von unterentwickelten Ländern anschwellen lassen.

Kriege in aller Welt

Seit den 80er Jahren führen die USA Kriege in aller Welt – entweder direkt oder durch Stellvertreter. Das frühere Jugoslawien wurde von der NATO zerstückelt. Gedeckt durch den 11.September und im Rahmen von vorgefertigten Plänen sind die USA gegenwärtig dabei, den Nahen Osten militärisch zu erobern und dauerhaft zu besetzen. Derzeit wird die globale Einkreisung von Rußland und China umgesetzt und ein neuer Schub zur Militarisierung des Weltraums hat begonnen. Die westlichen Mächte sind ganz eindeutig dabei, sich wenigstens auf die Möglichkeit eines weiteren Krieges vorzubereiten.

Der Ausweitung des militärischen Imperiums der Vereinigten Staaten steht die Schaffung eines totalitären Systems der Überwachung im eigenen Land gegenüber, unter dem die privaten Aktivitäten der Bürger mit Hilfe von Technologien und Systemen verfolgt und bespitzelt werden, die unter dem Vorwand des „Kriegs gegen den Terror“ installiert wurden. Man beginnt damit, Mikrochips für Überwachungszwecke in Menschen einzupflanzen. Der militärisch-industrielle Komplex ist zur größten und erfolgreichsten Industrie des Landes geworden. Tausende von Planern sind damit beschäftigt, neue und bessere, offen sichtbare und verdeckte Wege und Verfahren zu entwickeln, um auswärtige und innere „Feinde“ zu vernichten.

Gleichzeitig haben die USA unter allen Ländern auf der Welt den größten Anteil von inhaftierten Bürgern. Dazu besteht das tägliche Leben von Millionen von Menschen aus einer niederdrückenden Last von Regierung, Versicherungen, Finanzgebühren, Kosten und Papierkram. Die einfachsten Geschäfte werden durch die gebührenpflichtigen Tätigkeiten von Buchhaltern und Anwälten, Bürokraten, Maklern, Spekulanten und Mittelsmänner verteuert.

Um das Ganze abzurunden haben die sich verschlechternden Bedingungen des täglichen Lebens zu einem enormen Anstieg von streßbedingten Krankheiten ebenso wie zu einer Epidemie von Alkohol- und Drogensucht geführt. Sogar Regierungen in aller Welt beteiligen sich am Drogenhandel. Anstatt daran zu arbeiten, den Streß zu vermindern, fördert die öffentliche Poltik eine riesige Industrie, die verschreibungspflichtige Drogen herstellt und sich an der sich verschlechternde öffentlichen Gesundheit bereichert, indem sie Symptome anstelle von Ursachen behandelt.

Diese Liste sollte uns genügend Grundlage geben, um einen Schritt weiterzugehen und eine unbequeme Frage zu stellen: Wiederum angenommen, daß alle diese Dinge Teil des Elite-Plans sind, den Herr Rockefeller sich brüstet entwickelt zu haben, ist es dann nicht merkwürdig, daß die gewählten Mittel, um „Frieden und Wohlstand für die gesamte Menschheit“ zu erreichen, so viel Gewalt, Betrug, Unterdrückung, Ausbeutung, Schiebung und Diebstahl beinhalten?

Schöne Neue Welt per Völkermord

In der Tat scheint es mir so zu sein, daß „unser Plan für die Welt“ auf Völkermord, polizeilicher Kontrolle ganzer Bevölkerungen und gewaltsamer Inbesitznahme der Ressourcen der Welt durch die Finanz-Elite und ihre Politikermarionetten und die Militärs basiert.

Um es deutlich zu sagen: Ist ein besserer Weg vorstellbar, all dies zu bewerkstelligen, als durch einen allem Anschein nach durchorganisierten Plan, den Menschen in aller Welt die Fähigkeit zu nehmen, ihre Nahrung selbst zu erzeugen? Völkermord durch Aushungern mag zwar langsam sein, aber er ist sehr effektiv. Vor allem, wenn die Verantwortung auf „die Kräfte des Marktes“ geschoben werden kann.

Ist es möglich, daß diese „wir“, die all diese Dinge tun, darunter auch der große David Rockefeller höchstpersönlich, lediglich gemeine Kriminelle sind, die irgendwie an die Schaltstellen der Macht gelangt sind? Wenn das so ist, dann sind diese Leute Verbrecher, die alles in ihrer Macht stehende getan haben, um ihren Rücken zu decken und ihre Spuren zu verwischen, unter anderen indem sie das Erziehungssystem und das Monopol der Mainstream-Massenmedien in ihren Würgegriff genommen haben.

Eines ist sicher: Amerikas Wähler haben all diesem niemals bewußt zugestimmt (und die Wähler andernorts ebenfalls nicht. A.d.Ü.).

Richard C. Cook war früher als Analyst für die US-amerikanische Bundesregierung tätig. In seiner Laufbahn arbeitete er für die U.S. Civil Service Comission US (Kontrollinstanz für die Regierungsbürokratie), die Food and Drug Administration (Behörde für die Sicherheit von Lebens- und Arzneimitteln, das Weiße Haus unter Jimmy Carter, die NASA und das U.S. Treasury Department (US-Finanzministerium)

Quelle: http://www.globalresearch.ca

Übersetzt vom Englischen ins Deutsche von Hergen Matussik, einem Mitglied von Tlaxcala, dem Netzwerk von Übersetzern für sprachliche Vielfalt (tlaxcala@tlaxcala.es, http://www.tlaxcala.es). Diese Übersetzung unterliegt dem Copyleft: Sie kann frei verwendet werden unter der Bedingung, daß der Text nicht verändert wird und daß sowohl der Autor als auch die Quelle genannt werden.

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

DER GEHEIME FAHRPLAN IN DEN EU-ZENTRALSTAAT

der desolate zustand der europäischen union ist nicht etwa der unfähigkeit unserer politiker oder irgendeinem zufall geschuldet, sondern es ist genau das,was in den hinterzimmern der elitären altherren in den nebelschwaden des zigarrenrauchs, während über einem jahrzehnt ausgekungelt wurde. und es ist eben schon immer so gewesen, dass ein verunsicherter bürger in diffusen krisenzeiten viel einfacher bereit ist den oekonomischen kahlschlag hinzunehmen. vor allem wenn man ihm vorgaukelt, dass es sonst, nur weil er so asozial und selbstsüchtig sei, zur katastrophe kommt. wenn der bürger jahre später das falsche spiel durchschaut, sind die umgeleiteten finanzströme, längstens schon argumentativ gut etabliert zum ‘besten aller’ und zum angeblichen wohle deutschlands, fest im griff der begünstigten kreise. falls es jemand wagt dieses thema aufzugreifen, wird er via medien zum dumpfbackigen antieuropäer abgestempelt oder man fährt einen gegenangriff, den man politisch sogar noch ausschlachten kann, indem man die misere irgendwelchen minoritäten anlastet. sie sehen ist ja prima gelaufen, ging doch wie geschmiert, oder ?

lesen sie hier weiter >

http://fassadenkratzer.wordpress.com/2013/06/16/die-geplante-euro-krise-als-schritt-in-den-eu-zentralstaat/

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

WIE GELD ZU MEHR GELD, UND DANN ZU MACHT WIRD .

http://fassadenkratzer.wordpress.com/2014/03/13/finanzkapitalistische-strukturen-der-macht/

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

INSIDE WESTERN INSTITUTIONS – DEEPER SENSE OF IWF + WORLDBANK.

Internationaler Währungsfonds (IWF) und Weltbank

Zwei Instrumente zur Zerstörung von Nationen

Interview mit Michel Chossudovsky
Jared Israel, Emperors-Clothes.com – 18.4.2000

Die “gute” Weltbank, die vorgibt, die Armut auf der Welt zu bekämpfen, der “böse” IWF, der die Interessen des reichen Westens durchsetzen soll – beide gehören zusammen. Gemeinsam mit NATO, CIA usw. sorgen sie dafür, dass die Reichen reicher und die Armen ärmer werden. Welcher Methoden sich der “demokratische Westen” dabei bedient, erfahren Sie in diesem Interview mit dem bekannten kanadischen Wirtschaftswissenschaftler Professor Michel Chossudovsky.

Michel Chossudovsky: Wenn eine IWF-Delegation in ein Land kommt und den Abbau sozialer und wirtschaftlicher Einrichtungen als Voraussetzung für die Gewährung von Krediten verlangt, unterscheidet sich das nicht besonders von der physischen Zerstörung durch NATO-Bombenangriffe. Der IWF verlangt die Schließung von Krankenhäusern, Schulen und Fabriken. Von den Kosten her ist das natürlich viel effizienter als die Bombardierung dieser Krankenhäuser, Schulen und Fabriken, wie sie es in Jugoslawien betrieben haben, aber das Ergebnis ist ziemlich gleich: die Zerstörung des Landes. Der IWF verfügt über das MAI – das Multilaterale Abkommen über Investitionen. Das ist das endgültige Abkommen betreffend Investitionen. Die Unterschrift unter dieses hat die wirtschaftliche Zerstörung des angepeilten Landes zur Folge. Und – Krieg ist einfach die letzte Konsequenz aus dem MAI.

Jared Israel: Was halten Sie von den Forderungen der Menschen, die derzeit in Washington protestieren?

Viele Menschen sind nach Washington gekommen, um gegen das Bretton Woods-System zu protestieren, den IWF und die Weltbank. Die Frage ist: wofür kämpfen wir? Ich habe den Eindruck, dass der hauptsächlich vertretene Standpunkt unter den NGOs immer noch ist, wir sollten diese Institutionen reformieren, ihnen menschliche Züge verleihen, sie im Interesse der Armen arbeiten lassen usw. Ich halte diese Position, die aus der “50 Jahre ist genug”-Kampagne gegen die Bretton Woods-Institutionen hervorgegangen ist, für falsch. Und sie wird auch zunehmend von Menschen bekämpft, die die Rechtmässigkeit dieser Washingtoner Institutionen in Frage stellen. Aber es gibt noch viel Verwirrung. Einige glauben, dass IWF und Weltbank gegensätzliche Rollen spielen, was nicht der Fall ist. Es gibt auch Tendenzen, diese Institutionen isoliert zu betrachten. In der Tat sind sie einfach zwei Werkzeuge, die von den westlichen Eliten benutzt werden, um Nationen zu zerstören, um sie in Territorien umzuwandeln.

Sie denken, dass da einige Menschen von der Weltbank getäuscht werden?

Diese Leute glauben, die Weltbank hätte einen menschlichen Zugang, der auf Beseitigung von Armut ausgerichtet sei, während der IWF Armut schaffe. Oder sie glauben sogar, zwischen den beiden herrsche ein Gegensatz. Das ist Unsinn. Die Weltbank betreibt im wesentlichen dasselbe wie der IWF; sie hat nur andere Zuständigkeitsbereiche in der Dritten Welt. So gesehen ist sie viel gefährlicher, da ihr vorgeschobener Auftrag, Armut zu bekämpfen, Kritikern den Wind aus den Segeln nimmt. Die einfache Wahrheit ist: Wall Street steckt hinter beiden Institutionen. Sie werden von Bankern geführt, nicht von Soziologen.

Freier Handel – Bruder des Krieges

Noch wichtiger: viele Menschen sehen nicht die Verbindung zur NATO. Nur sehr wenige der Organisationen, die die Bretton Woods-Institutionen kritisieren, waren gegen den Angriff auf Jugoslawien. Sie redeten darüber nicht in Seattle und sagen auch jetzt in Washington nichts darüber. Sie demonstrieren gegen freien Handel, gegen den IWF, für die Streichung der Schulden der Dritten Welt, aber nicht gegen den Krieg. Aber freier Handel und Krieg gehen Hand in Hand. Damals im 19. Jahrhundert, als die Briten den Chinesen den “freien Handel” mit Opium aufgezwungen haben, wie auch heute. Vieles wird zwischen IWF und NATO koordiniert. Man hat das in Kosovo gesehen. IWF und Weltbank hatten einen Nachkriegs-Wirtschaftsplan erstellt, einschließlich Einführung des freien Marktes – schon vor dem Einsetzen der Bombenangriffe. Sie arbeiten zusammen. Wenn ein Land sich der IWF-Intervention widersetzt, kommt die NATO oder die NATO gemeinsam mit verschiedenen Geheimdiensten, die die geeigneten Zustände für die Einführung der IWF-Programme schaffen.

Sehr starker Tobak.

Die Länder, die den IWF akzeptieren, wie Bulgarien und Rumänien, werden wohl nicht bombardiert, aber mit dem Rechenstift zerstört. In Bulgarien hat der IWF äußerst drastische Reformen durchgesetzt, IWF-Medizin, die zur Dezimierung der sozialen Verhältnisse geführt hat – Pensionsabbau, Fabrikschließungen, Überschwemmung mit billigen Massenprodukten, Abschaffung der freien medizinischen Versorgung, billigen öffentlichen Verkehrsmittel usw. Es ist nicht nur die NATO. Wir sehen das in Zentralasien und am Kaukasus. Hand in Hand mit der Durchsetzung der IWF- und Weltbankreformen und Privatisierungsprogramme finden wir nicht nur die NATO, sondern auch geheime CIA-Operationen – die Einrichtungen des Krieges und des Wirtschaftsmanagements arbeiten auf globaler Ebene zusammen. Zur Zeit werden verschiedene Länder zermürbt mit regionalen Konflikten, die offen oder geheim von den westlichen Eliten finanziert werden. Die UCK ist nur ein Beispiel für eine von aussen finanzierte aufständische Bewegung. Man findet diese künstlich erzeugten Konflikte besonders im Umfeld strategisch wichtiger Pipelines, und sie stehen in Zusammenhang mit Drogenhandel und CIA, zuerst geheim, dann offen in Verbindung mit NATO und der offiziellen Außenpolitik der USA, zuletzt dann mit IWF, Weltbank, regionalen Banken und privaten Investoren. Glieder in einer Kette. Hier ein kleiner Überblick: wir haben die Vereinten Nationen und deren Friedenserhaltungsmethoden – sie spielen eine gewisse Rolle und arbeiten mit der NATO zusammen. Dann haben wir IWF und Weltbank, sowie die regionalen Entwicklungsbanken wie die ADB (Asiatische Entwicklungsbank) usw. In Europa ist es die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung. Das sind die wesentlichen Bereiche. Manchmal schafft Krieg die Voraussetzungen, und die wirtschaftlichen Institutionen kommen und reißen sich die Trümmer unter den Nagel. Oder der IWF betreibt die Destabilisierung selbst, wie etwa in Indonesien. Dort bestand er darauf, die Transferzahlungen an die verschiedenen Bundesstaaten zu kürzen. Das treibt natürlich Keile in ein Land wie Indonesien, das aus 2000 Inseln mit regionalen Regierungen besteht. Das ist die Geografie des Schlachtplatzes. So überlassen sie diese Inseln einfach sich selbst. Sehen Sie, was dadurch erreicht wird?

In anderen Worten – sie bestanden darauf, das Geld für die regionalen Regierungen zu kürzen?

Ja, zum Beispiel für Schulen usw. Dadurch – sie machten das gleiche auch in Brasilien – destabilisieren sie das Land, das ja für sein Bestehen ein funktionierendes Geldsystem und ein System braucht, das den Einsatz der Steuermittel regelt. Im Fall Indonesiens wird praktisch jede dieser Inseln zu einem kleinen Staat. Jetzt wird die Idee, selbständig zu werden, natürlich um sich greifen und für die verschiedenen ethnischen Gruppen immer attraktiver werden. Selbstverständlich ist ihnen (den Planern) dieses völlig klar – sie haben es ja immer wieder betrieben. So ist es gelaufen in Jugoslawien; so ist es gelaufen in Brasilien; so ist es gelaufen in der ehemaligen Sowjetunion, wo die Regionen sich selbst überlassen sind, weil ihnen Moskau kein Geld schickt. Potentiell könnte es in den USA genauso laufen. Auf diese Weise wird jedenfalls mit Sicherheit eine Konfliktsituation hervorgerufen, werden innere Spannungen erzeugt.

Unproduktive Konflikte.

Ja, weil die Menschen in einem Ausmaß in die Armut getrieben werden, dass sie zu kämpfen beginnen.

Auf jeder Grundlage, besonders ethnischer.

In Somalia etwa gab es keine ethnischen Gruppen, aber es funktionierte auch dort. Man braucht keine multiethnische Gesellschaft, um Aufsplitterungen zu erreichen, um eine Balkanisierung zu erzielen.

Und Sie sagen, dass das Bestandteil eines Plans für die Errichtung eines Weltreiches ist?

Ich sage, dass das Rekolonisierung ist. Länder werden in Territorien umgewandelt, praktisch Kolonien.

Was ist der Unterschied zwischen den beiden?

Länder oder Territorien?

Ein Land hat eine Regierung. Es hat Einrichtungen. Es hat ein Budget. Es hat Grenzen. Es hat Zollbehörden. Ein Territorium hat nur auf dem Papier eine Regierung, die vom IWF kontrolliert wird. Keine Schulen und Krankenhäuser, die ja auf Anweisung der Weltbank geschlossen worden sind. Keine Grenzen, da die WTO den freien Handel angeordnet hat. Keine Industrie oder Landwirtschaft, da diese als Ergebnis der Kreditzinsen von 60% / Jahr eingegangen sind, was ebenfalls zum IWF-Programm gehört.

60% pro Jahr?

In Brasilien sind es viel mehr. Ich habe jetzt Botswana im Auge. Die Zinsen sind unerträglich hoch.

Und da steht der IWF dahinter?

Sie haben die Kredite limitiert. Sehen Sie? Die Leute können daher keine Bankkredite bekommen; das treibt die Zinsen in die Höhe und bringt die Wirtschaft um. Dann öffnen sie das Land dem freien Handel. So müssen die örtlich ansässigen kapitalistischen Unternehmen mit Krediten der örtlichen Banken mit 60% Zinsen arbeiten und mit Firmen aus den USA oder Europa konkurrieren, die 6 oder 7% Zinsen zahlen. Diese Reformen sind im wesentlichen darauf gerichtet, die regionale kapitalistische Wirtschaftsstruktur zu zerstören.

Wie sollen wir das bekämpfen?

Nicht mit einer einseitig ausgerichteten Bewegung. Wir können uns nicht auf die Bretton Woods-Institutionen beschränken, oder die WTO oder Umweltthemen oder Gentechnik; wir müssen das gesamte System sehen. Wenn wir das Ganze sehen, erkennen wir die Verbindung zum Einsatz von Gewalt. Eng verbunden mit diesem Wirtschaftssystem sind die verborgenen Grundelemente der kapitalistischen Ordnung: der militärisch-industrielle Komplex, der Geheimdienstapparat und die Verbindungen zum organisierten Verbrechen einschließlich des Gebrauchs von Drogen zur Finanzierung von Konflikten, die die Öffnung von Nationen für die Kontrolle des Westens zum Ziel haben. Von der Kanonenbootdiplomatie sind wir zur Raketendiplomatie gekommen. In der Tat ist es keine Raketendiplomatie. Es ist reiner Bombenterror.

Sie sagten, ein Teil des militärischen Geheimdienstapparates seien Gangster. Ich weiß, dass sie einiges über Drogen geschrieben haben, die als mächtige wirtschaftliche Waffe eingesetzt werden.

Es ist um einiges komplizierter, da in der Tat die Gangster Handlanger des Großkapitals sind. Sie beherrschen das System in keiner Weise. Die Gangster können deshalb einfach benutzt werden, weil sie niemandem verantwortlich sind. Das geht also viel einfacher. Nehmen wir zum Beispiel Hashim Thaci (Führer der UCK) für die Regierung in Kosovo. Es macht alles viel einfacher, wenn man einen Gangster wie ihn für die Regierung dieses Landes nimmt anstatt eines gewählten Regierungschefs, der den Bürgern gegenüber verantwortlich ist. Am besten ist es, einen gewählten Gangster zu haben, etwa so einen wie Boris Jelzin. Das ist das Beste – ein gewählter Gangster. Auch in den USA haben wir gewählte Gangster. Warum? Weil gewählte Gangster viel leichter kontrolliert werden können als gewählte Nicht-Gangster. Wir müssen aber verstehen, dass diese Gangster aus offensichtlichen Gründen sehr gehorsam sind – wenn wir sagen, dass auf diese Weise die Kolonie kriminalisiert wird, stimmt das so nicht. Das funktioniert anders. Sie werden nie eine Situation antreffen, wo diesen Gangstern politische Macht übertragen wird. Außer den ganz großen vielleicht. Der illegale Handel ist jedenfalls den großen finanziellen und… geschäftlichen Unternehmungen gegenüber immer untergeordnet. Ein wichtiger Aspekt ist, dass der IWF auf diese Weise die Grundlagen für das Anwachsen von illegalem Handel und Geldwäsche auf der ganzen Welt schafft. Das ist völlig logisch, denn was soll übrig bleiben, wenn die legalen Wirtschaftsstrukturen unter dem Druck der IWF-Reformen zusammenbrechen? Es sind Schattenwirtschaft und kriminelle Wirtschaft.

Und das fördert die Entwicklung von Kräften, die die möglicherweise verantwortungsbewussten legalen Kräfte ersetzen können.

Ja, der Zusammenbruch der legalen wirtschaftlichen Systeme schafft die Grundlagen für die Entwicklung von Aufständen, die Destabilisierung gewählter Regierungen, den Zusammenbruch von Institutionen und die Umwandlung von Ländern in Territorien, die dann als Kolonien geführt werden.

Michel Chossudovsky, Professor für Wirtschaftswissenschaft an der Universität Ottawa, spezialisiert sich auf das Studium der Auswirkungen der Wirtschaftspolitik des Westens auf die Welt.

http://www.emperors-clothes.com 

http://tomheller.de/theholycymbal/interview/michel-chossudovsky.html

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

DIE GEWOLLTE BLINDHEIT DES WESTENS AUF DEM RECHTEN AUGE (Meinungen | RIA Novosti)

äusserungen eines us-experten über die geschehnisse in der ukraine .

http://de.ria.ru/opinion/20140512/268476304.html

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

DIE GRENZEN DES SYSTEMS – Die globale Gesamtfabrik: Ein irres Unternehmen | Krisis

EINE ANALYSE DES IMPERATIVEN WACHSTUMS UND DESSEN PHYSIKALISCH BEDINGTE ENDLICHKEIT.
ES ZEIGT EINE ABFOLGE VON ZWÄNGEN UND WO DIE IRRWITZIGEN AUSWÜCHSE ENDEN.

http://www.krisis.org/1995/die-globale-gesamtfabrik-ein-irres-unternehmen

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

WER STEHT HINTER ANGELA MERKEL ?

HINTERGRÜNDE ÜBER DIE WAHREN MOTIVE DER KANZLERIN UND WEM SIE VERPFLICHTET IST.
EIN ERSCHRECKENDER UND AUFHELLENDER BERICHT !

http://aristo.excusado.net/comments.php?y=08&m=04&entry=entry080416-181452

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

WIE MEDIEN DEN BÜRGER AUF DEN PAWLOWSCHEN REFLEX KONDITIONIEREN, oder wie DIE WELT titelte : Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen !

wenn man die über 200 leserkomentare liest, beginnt man, sich über den geisteszustand der welt leser zu sorgen. einerseits lesen sich viele beiträge wie realsatire, andererseits sollte man die reaktionäre raserei und deren auswirkung nicht unterschätzen.
man kann bestimmt über die demographie der nächsten dekaden und die resultierenden folgen streiten. aber in stein gemeisselt ist da noch lange nicht alles, dazu gibt es erstens, zu viele variable parameter. dennoch werden modelle wie tatsachen präsentiert. und zweitens: ich frage mich allen ernstes bei all der ‘armagedonhysterie’ , wie nur haben all die europaischen nationen vor oder nach dem ersten weltkrieg die neuen rentensysteme aufgebaut ? nota bene mit leeren staatshaushalten.
die heutigen negativstrategien bilden zu einem guten teil den keim auf dem das zerstörungspotential vorwärts reitet. wie in jedem geschichtsbuch nachzulesen, entstand eine konstruktive zukunft immer nur mit der zuversicht, dass neue ansätze und visionen nicht bloss virtuell, sondern real bestehende möglichkeiten sind, die wir nur in die tat umsetzen müssen ! man glaubt fast, dass gott spricht, wenn diese beinah-religiöse verarmungslitanei ertönt.
dieses schicksal ist doch nicht unsere vorbestimmung !

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article119051113/Die-Deutschen-muessen-sich-an-Armut-gewoehnen.html

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

WAS GENAU IM MENSCHEN IST ES, DAS BIS IN DIE LETZTE SEINER MILLIARDEN ZELLEN DES KÖRPERS, ALLE FUNKTIONEN WIE EIN UHRWERK ZU KOORDINIEREN VERMAG ?

Seit 1970 arbeitet Popp an seinen Forschungen über die Zellstrahlung, das Licht in unseren Zellen. Empirisch nachgewiesen wurde die Zellstrahlung erstmalig 1922 an Pflanzen von dem russischen Mediziner Professor Alexander Gurwitsch. Das Licht, das die Zellen ausstrahlen, kann heute mit modernen Restlichtverstärkern sichtbar gemacht und zweifelsfrei nachgewiesen werden. Popp prägte für diese Zellstrahlung den Begriff der Biophotonen (Photonen sind Lichtquanten, die physikalisch kleinsten Elemente des Lichts; Bio – weil sie ausgesprochen wichtige biologische Funktionen erfüllen und von lebenden Zellen abgegeben werden).

In jeder Zelle laufen etwa 30.000 bis 100.000 chemische Reaktionen pro Sekunde ab. Im Körper eines Menschen sind das rund eine Trillion Stoffwechselprozesse pro Sekunde. Die Schulmedizin nimmt an, dass diese Abläufe chemisch gesteuert werden. F. A. Popp setzt dagegen, dass allein Photonen – physikalische Einheiten – die nötige Schnelligkeit besitzen, um die erwünschten chemischen Reaktionen präzise auszulösen. Das „innere Licht“ – die Biophotonen – hält das Leben in Gang.

Bei Biophotonen handelt es sich um die Zellstrahlung organischer Zellen, die dadurch in einem Informationsaustausch miteinander stehen. Biophotonen sind Quanten der ultraschwachen Zellstrahlung, deren Intensität ca. 10 hoch 18 mal schwächer ist als das gewöhnliche Tageslicht, d.h. die Intensität entspricht der Helligkeit einer Kerze, die aus 20 km Entfernung betrachtet wird. Die Biophotonenzellstrahlung besteht zwar aus gewöhnlichem elektromagnetischen Licht, jedoch erfüllen die Biophotonen wichtige biologische Funktionen.

Die Bedeutung der Biophotonen liegt in ihrer Kohärenz (die Ordnung des Lichts wird in der Physik als „Kohärenz“ bezeichnet). Popp entdeckte, dass das Licht dieser Zellstrahlung pulsiert und lebendig wirkt, als ob es atme, dass sich die Biophotonen durch einen extrem hohen Grad an Ordnung auszeichnen und als eine Art biologisches Laserlicht bezeichnet werden können, das zur Interferenz (Überlagerung von Wellen) fähig ist. Die hohe Kohärenz (Fähigkeit der Wellen zur Überlagerung) verleiht der Biophotonenstrahlung die Fähigkeit, Ordnung zu schaffen und Informationen zu übertragen, was gewöhnliches, chaotisches, nichtkohärentes Licht, das lediglich Energie überträgt nicht leisten kann.

Jeder lebende Organismus wird von einem kohärenten Biophotonenfeld durchdrungen, das seine Funktionen auf verschiedenen hierarchischen Organisationsebenen steuert. Die einzelnen Zellen kommunizieren über das Biophotonenfeld miteinander, indem sie stehende Wellen ausbilden. Das Biophotonenfeld ist ein stark strukturiertes Informations- und Steuerungsfeld mit sehr hoher Informationsdichte, das auf holographische Art und Weise mit Lichtgeschwindigkeit die einzelnen Teile des Organismus verbindet und ihre Funktion aufeinander abstimmt. Die Frequenzaufnahme der Biophotonen erfolgt durch natürliches Sonnenlicht, das von den Lebewesen durch die Nahrung, durch die Haut und vor allem durch die Augen aufgenommen wird.

Wie Fritz A. Popp anhand seiner Biophotonentheorie eindeutig nachweist, ist das Licht das organisierende Prinzip der Materie, das sämtliche biochemischen Vorgänge steuert. Und die DNS mit ihrer mehrfachen Helixstruktur und ihren geometrischen Verhältnissen ist eine ideale Antenne für das sichtbare Sonnenlicht in Form eines Hohlraumresonators, der Laserfunktionen aufweist. Die Basen zwischen den Molekülsträngen bilden dabei wirksame Lichtspeicher. Popp’s Forschungsergebnisse belegen unzweifelhaft, dass die molekulare DNS nur die „Hardware“ für die Gencodierung bildet, die innerhalb der DNS nach dem Prinzip eines Lasers funktioniert, der mit genetischen Informationen moduliert wird (Genlaser). Die Zellen senden zum Zeil extrem kurze Laserblitze aus, auf denen die verschiedensten Geninformationen als „Software“ moduliert sind. Die genetischen Informationen, d.h. die Erbanlagen, sind also nicht die DNS-Moleküle, sondern deren innere Laser-Frequenzmodulationen. Die DNS selber bildet nur einen Hüll- und Steuerkörper, der hervorragende Licht-Speicherkapazitäten besitzt, wie auch die Zelle mit ihrer hohlraumförmigen Struktur.

lesen sie weiter auf >

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/eine-kleine-einfuehrung-in-die-biophotonenlehre-nach-f-a-popp

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

WHAT’S THE NAME OF THE GAME ?

gesellschaftliches, stringentes verhalten allgemein gültig einordnen zu können, bedingt aber, dass der handelnde mensch geistig klar ist.
für so manchen aus den politisch/wirtschaftlichen eliten scheinen physikalische realitäten, auf ihre sicht der welt ohne belang zu sein.
folglich nehmen sie es für sich in anspruch unser lebensumfeld entsprechend ihren vorstellungen zu ‘designen’,
was dann zwangsläufig zu verwerfungen führt.
unter diese kategorie fällt auch die momentane zurechtgebogene, tägliche berichterstattung über die ukraine.
die zu beobachtende polarisierung mit dem ziel der schuldzuweisung in absoluter ausschliesslichkeit nur an russland
und vor allem an präsident putin, als eine art personifizierter luzifer,
erzeugt,wenn es denn nicht so ernst wäre, fast eine gewisse absurde komik.
es ist schon beelendend mitanzusehen, wie europa durch die langjährig geschürte gewaltspirale in der ukraine, in die rolle des vasallen der usa zurückgetrieben wird.
einige exponenten der politik scheinen direkt darauf gewartet zu haben, die ihnen verhasste entspannungspolitik über bord zu werfen und reaktionäre hetztiraden gegen moskau wiederzubeleben.
gewiss, beim verhalten russland gibt es weiss gott mehr als genug zu kritisieren,
aber wie wäre es dies einmal in relation zu den auch manigfaltigen verfehlungen der usa zu sehen,
die durch ihre reaktivierte rollback-politik in europa nur ein mittel zum zweck sehen und im begriff sind gegen russland eine drohkulisse aufzubauen, die am ende kein zurück mehr zulässt.
diese strategie wird auch für die politik innerhalb europas gravierende folgen haben.
dieses verhalten lässt einem doch über die hiesigen machtverhältnisse staunen, wenn man erlebt,
wie das agendasetting der eu mit lichtgeschgwindigkeit eine totale richtungsänderung erfährt, ohne eine grössere palastrevolution auszulösen.
man muss sich schon fragen, wo, in welchen geheimtreffen und von wem genau solch elementare grundsätzlichkeiten entschieden werden ?
anscheinend habe ich es nur geträumt,dass das parlament einst geschworen hatte ‘schaden von unserem land abzuwenden’; oder wie jetzt ?
http://mobil.stern.de/politik/ausland/rolle-der-usa-in-der-ukraine-krise-die-egoistischen-staaten-von-amerika-2108267.html?mobil=1

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

DAS SYSTEM USA ? Ein Gespräch mit Thierry Meyssan | Wie entwickeln sich die internationalen Beziehungen?

einblicke in die abgründe eines landes, die in der ganzen welt unruhe stiften !

http://www.voltairenet.org/article160330.html

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

QUI BONO ? DIE BIZ+IHRE GELDMASCHINE !

REICH WIRD MAN NICHT DURCH ARBEIT IM HAMSTER-RAD, SONDERN DURCH UMLEITEN VON WERTSCHÖPFUNG AUF DIE KONTEN EINES KLEINEN+EXKLUSIVEN ZIRKEL’s  !

Die Privatisierung des Weltgeldsystems

Der folgende Artikel stammt aus der -virtuellen- Feder des Dänen
Tommy Rasmussen

Tatsächlich wurden alle geschichtlichen Entwicklungen – zumindest seit Einführung des Bankwesens im 16. Jahrhundert durch die internationale ‘Hochfinanz’ manipuliert.

Hier muss man verstehen, dass unter den Banken seit dieser Zeit die fraktionale Geldkreierung existiert.d.h. eine Bank kann durch Hinterlegung einer Sicherheitsleistung von nur wenigen Prozenten bei der ‘Hochfinanz’ einen beliebigen Geldbetrag kreieren, der lediglich voraussetzt, dass die Bank über das doppelte der Sicherheitsleistung an Eigenkapital verfügt.

Damit die Syndikatsbanken einen Vorteil haben, wurde das Bankenrating eingeführt, welches Syndikatsbanken ein Superrating garantierte und die dadurch nur einen Bruchteil an Sicherheiten vorweisen mussten.

An dieser Basisformel hat sich über die Jahrhunderte nichts geändert.
So hinterlegt seit Basel II eine Bank abhängig ihres Ratings zwischen 0,5% und 4% Sicherheit und kreiert dafür 100% Nennwert.

Die jeweiligen Staatsbanken wurden nach 1914 in Zentralbanken umbenannt, und waren seit jeher für die teuere Bereitstellung des Geldes für das Volk damit beauftragt, die teueren Münzen herzustellen, bzw sich diese gegen Kredite von der ‘Hochfinanz’ zu besorgen. Nur hier war Edelmetall sichtbar. Damit war für das Volk klar, dass alles Geld von dem Staat stammt. Tatsächlich waren es aber nur die Münzen.

Die Noten hingegen wurden zwar immer von der Staatsbank gedruckt, konnten aber ebenfalls nur über die Banken emittiert werden.

Da jedem Bargeld immer Buchgeld voraus geht, konnte folglich immer nur die Bank das Geld kreieren.

Die Bank gab Geld immer nur gegen eine Verschuldung durch einen Kredit heraus, für den der Schuldner ein gleichgroßes Pfand hinterlegen musste – weil ja eigentlich der Kredit wertlos war.
Er bestand ja immer nur einem Buchungsvorgang. D.h. der Kredit erlangt immer erst durch die Rückzahlung an Wert und ist davor nur durch das Pfand gedeckt.

Die Bank hat keinerlei Risiko und lässt sich dieses Geschäft gut verzinsen.
Ist der Betrag zurückbezahlt und der eigentliche Wert des Kredites erbracht, so wird er durch die Buchung des Kontos auf Null gelöscht und der Geldwert vernichtet.
Übrig bleibt nur der Zins sowie die Rückzahlungen welche die Bank kassiert und das bei einem Einsatz von maximal 4% Eigenkapital und 4%Sicherheit bei der Zentralbank.

Die Zentralbank ihrerseits steht voll unter der Kontrolle der ‘Hochfinanz’ und funktioniert indem sie den Staat verschuldet.
Der Staat unterschreibt Staatsschuldscheine die er nur bei wenigen Investmentbanken unterbringen kann.
Das sind die Kartellbanken die im Besitz der ‘Hochfinanz’ sind.

Da die ‘Hochfinanz’ seit zumindest 1694 ihren Sitz in London hat, befindet sich dort auch der Stammsitz der Banker, welche diese Staatsschuldscheine seit Urzeiten handeln und seit 1984 offiziell unter der der Bezeichnung ,London Interbank Offered Rate’ (LIBOR) vertreiben.

Sie vermieten diese Staatsverschuldungen an die Banken als ,Sicherheit’, welche diese dann wiederum der Zentralbank bei der Geldkreierung als ,Sicherheit’ vorweisen. Damit ist der Kreislauf geschlossen. D.h. die Investmentbanken verdienen an dem Staat und den Banken.

Alle Zentralbanken unterstehen strikt den Anweisungen der BIS, welche den jeweiligen Nationalen Wohlstand über ein komplexes Regelwerk manipulieren.
Die BIS kennt im wesentlichen zur Steuerung nur den Wechselkurs, die Höhe der Eigenkapitalvorschrift für die Banken sowie deren Zinssatz für die Sicherheitshinterlegungen bei der Geldkreierung, nebst der jeweiligen Risikoeinstufung der unterschiedlichen Kredittypen.

Aller Wohlstand unter dem Volk wird über die Banken extrahiert.
Aller Wohlstand der Nationen durch die Investmentbanken.
Gesteuert wird alles durch die BIS und der ihr unterstellten Zentralbanken.

Wie es dazu kam, zeigt dieser Bericht.

DIE BANK FÜR INTERNATIONALEN ZAHLUNGSAUSGLEICH (BIZ)
Oder ” Bank for International Settelment” (BIS) nachfolgend genannt.

Vorwort
Als David Rockefeller und Zbigniew Brzezinski die “Trilateral Commission” im Jahre 1973 gründeten, mit der Absicht eine “Neue Internationale Wirtschaftsordnung” (NIEO) zu schaffen wollte keiner so richtig daran glauben. Zu diesem Zweck brachten sie 300 auserwählte Elitisten und Führer, aus Wirtschaft, Politik und der Wissenschaft aus ganz Nordamerika, Japan und Europa zusammen.

Nur wenige Leute wollten damals glauben, dass dies die Geburtsstunde der Globalisierung war und manch einer mag sich heute noch fragen wie sie es wirklich geschafft haben die Globalisierung über uns hereinbrechen zu lassen.
Die Leute hatten keinen öffentlichen Auftrag von irgendeinem Land der Welt.
Niemand hat uns gefragt ob wir das Wollen. Doch das war nichts neues. Eine kleine elitäre Gruppe hat längst die Vereinheitlichung und Unterwerfung der Menschheit unter ihr System geplant.

Verschwörerkreisen ist dies wohl bekannt.
Doch dies ist keine Verschwörung mehr. Sie treten offen auf und machen kein Geheimnis mehr daraus.
Sie kontrollieren die weltweiten Medien und stellen sicher, das über ihr Vorhaben positiv berichtet wird.

Natürlich kostet dies eine Unsumme an Geld, doch dafür haben sie seit vielen Jahrhunderten das Wirtschafts- und Bankenwesen so perfektioniert, das es robust und unumwerflich steht.
Den Durchbruch haben sie vor langer Zeit mit der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) bzw. auf englisch der “Bank for International Settlements ” – kurz BIS genannt, geschafft.
Sie nennt sich selbst die “Zentral Bank der Zentral Banker” und ist das Kontrollzentrum für das riesige weltweite Bank System das mit der Genauigkeit eines Schweizer Uhrwerks funktioniert und der sämtliche Zentralbanken der Welt inklusive der jeweiligen Währungen kontrolliert und steuert.

Dieser Bericht gibt eine Zusammenfassung der Vorgeschichte der BIS, wie es dazu kam und wie deren Aufbau bewerkstelligt wurde und deren heutigen Bedeutung.

Einleitung

Der berühmte Geld Experte Dr. Franz Pick sagte einmal,
Weiterlesen

Arbeiten die Nato-Staaten bereits an der Kriegsschuldfrage?

die bürger europas haben es in der hand. der politik muss klar werden, dass die mehrheit dem einzugsbefehl für einen angriffskrieg nicht nach kommen würde. denn wer eine solch logik der agression mitträgt, begeht ein verbrechen.

http://www.zeit-fragen.ch/ARCHIV/ZF_131d/index.php?id=1789

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

♜ V A E • V I C T I S !

die europäer habe sich und den ukrainern, die an den maidan als echte chance glaubten, einen wirklichen bärendienst erwiesen, als sie den mob aus oligarchensöldnern und ultra-faschisten, als legitime demokratische vertreter der ukraine offiziell anerkannten.
heute wurden die sowieso nur als toleranz-alibi geduldeten komunistischen und föderalistischen abgeordneten bei einer sitzung des parlamentes in kiew, unter androhung von gewalt kurzerhand aus dem saal geworfen. dadurch wurden sie einfach mal so, weil sie angeblich sehr seperatistisch un-ukrainisches gedankengut verbreiten wollten, davon abgehalten, ihre meinung öffentlich vorzutragen.

es ist schrecklich wie in der ukraine der wahnsinn von tag zu tag mehr galloppiert.
ich vermag es nicht zu verifizieren, wer nun was zu verantworten hat, und wer wem, welche ‘false flag’ operation in die schuhe schiebt, oder was nun unter echtem banner durchgeführt wurde.
aber eines dürfte wohl klar sein: die opfer aus odessa, die sich in dieses gebäude flüchten mussten, haben sich den kopf wohl kaum selber mit brandbeschleuniger (napalm?) übergossen, oder sich selbst erschossen.
diese unfassbar entsetzlichen bilder zeigen, dass dort viel mehr als nur ein einfacher hausbrand stattgefunden haben muss.
während dessen verbreiten die journalisten der leitmedien weiterhin wie von geisterhand gleichgeschaltet die version vom: guten westen der sich absolut nur um das seelenheil der menschen sorgt, während angeblich die sichere schuld bei putin,putin und nochmals putin liegt, der ja wie ‘der russe’ überhaupt nichts anderes als die reinkarnation des bösen sein kann.

aber, und auch das weiss ich sicher,obwohl die medien dies einem gern glauben liessen, also bitte, so platt und eindimensional ist die realität ganz sicher nicht !

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=513733585399031&id=100002871815107&bac=MTM5OTQwMDY5MDoxMzk5NDAwNjkwOjE6NzQ4MDk4ODI0MDY0NDI1NzcyOjEzOTkzOTYwOTM6MA%3D%3D&refid=7&_ft_=qid.6010382866354916720%3Amf_story_key.748098824064425772#footer_action_list

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

ERST WENN MAN VERSTEHT WELCHEN PLATZ DIE UKRAINE IN DER US-STRATEGIE EINNIMMT, BEGREIFT MAN AUCH DIE GENERALSTABSMÄSSIGE GLEICHSCHALTUNG DER EU-PRESSE !

the american century...

the american century…

http://www.geolitico.de/2014/03/31/ukraine-ist-teil-der-us-strategie/

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

BEHIND THE VIRAL-SLOGAN OF FREEDOM THE WORLD IS GETTIN’ CONQUERED BY A SYSTEM OF MIMIKRY-DEMOCRACY

Washingtons unverhohlene Scheinheiligkeit»

von Paul Craig Roberts
Der Präsident im Weissen Haus hat wiederholt irrtümlicherweise und töricht erklärt, dass es «gegen Internationales Recht» sei, wenn die Krim Selbstbestimmung ausübt. Selbstbestimmung, wie sie von Washington angewendet wird, ist ein Propagandabegriff, der Washingtons Imperium dient, realen Völkern aber nicht gestattet ist. Am 6. März rief Obama Putin an, um dem russischen Präsidenten wieder zu sagen, dass nur Washington das Recht hat, sich in die Ukraine einzumischen, und gegen alle Logik darauf zu bestehen, dass nur die durch den von Washington organisierten Staatsstreich in Kiew installierte Regierung «rechtmässig» und «demokratisch» sei.
Anders gesagt, die gewählte Regierung der Krim, die von den Bewohnern der Krim gedrängt wird, ihnen eine Stimme für ihre Zukunft zu verleihen, ist «undemokratisch» und «unrechtmässig», aber eine nicht gewählte, von Washington eingesetzte Regierung in Kiew ist die Stimme der Selbstbestimmung und Rechtmässigkeit.
Washington ist so arrogant, dass es den überheblichen Narren nie dämmert, was die Welt über Washingtons unverhohlene Scheinheiligkeit denkt.
Seit dem Clinton-Regime hat Washington nichts getan, als das Internationale Recht zu brechen – Serbien, Kosovo, Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Iran, Pakistan, Jemen, Somalia, Honduras, Venezuela, Ecuador, Bolivien.
Hat Russland ein Afrika-Kommando? Nein, aber Washington hat eines.
Umstellt Russland die Vereinigten Staaten von Amerika mit Militärbasen? Nein, aber Washington hat die Organisation Nato, deren Existenzgrundlage vor 23 Jahren verschwunden ist, dazu benützt, um das westliche, östliche und südliche Europa zu einer imperialen Armee zu strukturieren mit Brückenköpfen an Russlands Grenzen. Washington ist entschlossen, die Grenzen einer nordatlantischen Verteidigungsorganisation auszuweiten, nach Georgien, in Zentralasien und in die Ukraine am Schwarzen Meer. Beide, Georgien und die Ukraine, sind ehemalige Bestandteile sowohl Russlands als auch der Sowjetunion.
Dasselbe betreibt Washington gegenüber China und Iran. Washington arbeitet daran, neue Luftwaffen- und Marinestützpunkte auf den Philippinen, in Südkorea, Vietnam, Thailand, Australien zu errichten, um von dort aus die Zufuhr von Erdöl und anderen Rohstoffen nach China zu blockieren. Iran ist umstellt von rund 40 Militärbasen der Vereinigten Staaten von Amerika und hat Flotten der Vereinigten Staaten von Amerika vor seinen Küsten stationiert.
In Washingtons Propaganda wird dieser ungehemmte Militarismus präsentiert als «Verteidigung der Demokratie».
Die russische Regierung handelt weiterhin so, als könnten Washingtons Stösse gegen Russlands Unabhängigkeit und strategische Interessen mit Humor und gutem Willen entschärft werden. Washington jedoch hat nichts von beidem.
Seit dem Clinton-Regime befindet sich Washington in den Händen einer Sammlung von Ideologen, die überzeugt sind, dass die Vereinigten Staaten von Amerika das «aussergewöhnliche und unentbehrliche Land» sind mit dem Recht auf die Beherrschung der Welt. Alles, was Washington im 21. Jahrhundert gemacht hat, hat mit diesem Ziel zu tun.
Washington beabsichtigt, die Russische Föderation selbst aufzubrechen. Washington schickt riesige Geldbeträge an NGOs in Russland, die als fünfte Kolonnen Washingtons fungieren und Hand in Hand mit Washington arbeiten, um freie russische Wahlen zu diskreditieren, um Putin und die russische Regierung zu dämonisieren, um antirussische Propaganda und Agitation zu verbreiten. Es ist erstaunlich, wie viele Russen tatsächlich der westlichen Propaganda glauben.
Washington arbeitet auch daran, China mit der transpazifischen Partnerschaft zu isolieren, ist aber zurzeit in erster Linie darauf konzentriert, Russland zu destabilisieren und zu isolieren. Washington ist verzweifelt darauf aus, BRICS zu zerbrechen, die wachsende Organisation von Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika. Mit den grössten Ländern und der halben Weltbevölkerung wächst BRICS zu einer politischen und wirtschaftlichen Macht heran, besonders mit dem Plan der Organisation, mit der Benützung des US-Dollars als Reservewährung aufzuhören. Die Umstellung Russlands mit Raketenstellungen der Vereinigten Staaten von Amerika beeinträchtigt Russlands Souveränität und Unabhängigkeit und schwächt somit auch BRICS als Kraft, die Washington entgegenwirkt.
Viele sind von Washingtons Propaganda getäuscht worden. Die Welt wacht langsam auf. Aber noch rechtzeitig?
Die Medien der Vereinigten Staaten von Amerika und ein grosser Teil der europäischen sprechen mit einer Sprache, indem sie Washingtons Propaganda nachplappern, Washingtons Angriffsziele dämonisieren und unbekümmerte westliche Bevölkerungen auf mehr Krieg vorbereiten. Wie den westlichen Regierungen fehlt den westlichen Medien jede Integrität.     •

Quelle: http://antikrieg.com/aktuell/2014_03_08_obama.htm  vom 7.3.2014
http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1745

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

WENN DIE LOGIK DES WAHNSINNS SICH IN FORM VON REALITÄT MANIFESTIERT

es ist leider noch viel monströser. in dem gutachten der erz-konservativen us-anwaltskanzlei, die schon für die reagen administration tätig war, wird erklärt, dass die usa nicht nur jeden bei der einreise in ihr land belangen, der bei einer allfälligen befragung snowdens anwesend war, sondern dass die us-behörden vielmehr, dieses ‘verbrechen’ wie sie es nennen, egal wo auf der welt sich eine solche person aufhält, mit aller härte des gesetzes bestrafen werden.
kommt dazu, dass merkels regierung, dieses gutachten ohne wissen des parlaments in auftrag gab(um im rahmen des heutigen us besuchs von merkel den totalen vorausgehorsam deutschlands zu signalisieren?), und dieses dann breit in den medien streute, während die abgeordneten sowie der nsa-untersuchungsausschuss, erstmals erstaunt aus den medien davon erfahren haben.
man muss es sich mal vor augen halten. das bedeutet in letzter konsequenz, dass sich jeder mensch auf diesem planeten, zum eigenen schutz besser den gesetzten seines eigenen landes widersetzt, als es denn zu wagen, sich nicht in totaler konformität mit der us-gesetzgebung zu verhalten, da man sonst unmittelbar gefahr läuft, in den fokus der us-justiz zu geraten und in der folge, ohne die geringste handhabe, selber rechtliche schritte dagegen ergreifen zu können, den übergriffen und allmachtsphantasien der usa in form nicht quantifizierbarer sanktionen ausgesetzt ist, wenn einem nicht gar ob der herrschenden logik die befürchtung beschleicht, dass der entgrenzte wahnsinn sich definitiv als realität manifestiert, und man, für sein umfeld unter unerklärlichen umständem, durch amerikas strafender hand die ‘fahrkarte’ über den jordan erhält.

http://www.n-tv.de/politik/Gutachten-Snowden-zu-befragen-ist-strafbar-article12754426.html

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

RESONANZ, DER GENERATOR DES LEBENS

von Dr. Lothar Hollerbach

Mitochondriopathie ist eine Bezeichnung für die Funktionsstörungen der Mitochondrien, manchmal auch als Mitochondriendysfunktion bezeichnet, die eine große Anzahl von Multisystemerkrankungen zufolge haben.

Das gemeinsame Merkmal der Mitochondriopathie ist:
Störung der Zellleistung und der Zellsteuerung.

Welche Auswirkung hat die Funktionsstörung der Zelle?

Es kommt zu Verlangsamung und Fehlfunktionen der betroffenen Zellen, vergleichbar mit Sand in einem lebendigen Getriebe, das kontinuierlich Reibungsverluste erzeugt. Der Körper kann dies eine gewisse Zeit ausgleichen. Erlebt der Mensch Stress in Form von emotionalen oder körperlichen Belastungen, wird der Zellstoffwechsel massiv gestört. Jeder Mensch reagiert mit individuellen Krankheitssymptomen, die seine persönlichen Schwächen aufzeigen.

Die fatalen Folgen sind:
Funktionsstörungen erzeugen Zivilisationskrankheiten, die Multisystemerkrankungen!
Wie kann man eine Mitochondriopathie nachweisen?
Mit Hilfe einer speziellen Labordiagnostik ist eine Mitochondriopathie sicher nachweisbar
Mit Hilfe der Oberon Diagnostik bekommt man Hinweise auf eine Mitochondriopathie
Mit Hilfe von Vitatec Global Scaling erhält man Informationen über nitrosativen und oxidativen Stress und Funktionsstatus der Zelle: ein Maß für eine Mitochondriopathie

Ausführliche Informationen zum Thema:
Was sind Mitochondrien?
Welche Zivilisationskrankheiten entstehen durch Funktionsstörungen der Mitochondrien?
Was sind die Ursachen der mitochondrialen Funktionsstörungen?
Wie ist der Ablauf der mitochondrialen Funktionsstörungen?
Wie neutralisieren die Mitochondrien die toxischen Substanzen?
Was sind die neusten quantenphysikalischen Erkenntnisse bezüglich der Mitochondrien?

Was sind Mitochondrien?

Mitochondrien sind Endobionten (Innenbewohner oder Mitbewohner) der menschlichen Zelle. Während der Evolution haben sich zwei verschiedene Arten von Bakterien, die Archaea und die Proteo-Bakterien zu einer menschlichen Körperzelle verschmolzen.

Jede Körperzelle besitzt ca 1 500 Mitochondrien. Manche Zellen, wie die des Herzmuskels, der Nerven oder der Leber, haben 2 000 bis 8 000 Mitochondrien.

Der gesamte Organismus hat insgesamt 180-190 Trillionen an Mitochondrien. Das Gewicht des menschlichen Herzens besteht aus 70% Mitochondrien.

In den Mitochondrien werden aus Sauerstoff, Zucker und Phosphor eine riesige Menge an Adenotriphosphat (ATP) gebildet. Rund um die Uhr erzeugen die Mitochondrien aus 90% des eingeatmeten Sauerstoffes soviel kg an ATP, wie der Körper in kg wiegt.

Hat ein Mensch 80 kg Köpergewicht, so produzieren seine Mitochondrien für jeden Tag 80 kg ATP.
Die Zellen des Körpers benötigen ATP als Betriebsstoff ohne Pause.

Die Mitochondrien sind die fleißigsten Schichtarbeiter, die nur dann streiken, wenn sie mit Schadstoffen überbelastet und unterernährt werden. Dann allerdings gibt es erhebliche Probleme: Funktionsstörungen der Mitochondrien sind die Ursache für die häufigsten Zivilisationskrankheiten, den Multisystemerkrankungen!

Welche Zivilisationskrankheiten entstehen durch Funktionsstörungen der Mitochondrien?

In erster Linie gehören dazu alle die Krankheiten, die an oberster Stelle der Häufigkeitsstatistik von Erkrankungen und Todesursachen stehen. Die Menschen der so genannten “zivilisierten Welt” erkranken und sterben am häufigsten an diesen Multisystemerkrankungen.

Die Funktionsstörungen der Mitochondrien sind der Auslöser der Zivilisationskrankheiten, die Symptome, der Ort, die Schwere und Dauer der Erkrankung, sowie der Zeitpunkt des Beginns werden durch Individuelle, zusätzliche Faktoren modifiziert.

Zivilisationskrankheiten mit typischen Krankheitsbildern sind:
ADHS, ADS
Allergien, Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen, Psoriasis, Nahrungsmittelintoleranz
Autoimmunerkrankungen, Thyreoiditis Hashimoto, multiple Sklerose
CFS (Chronisches Müdigkeitssyndrom), MCS (Multiple Chemical Syndrom), Elektrosensitivität
Chronische bakterielle Entzündungen, Infektanfälligkeit (Bronchien, Mittelohr, Tonsillen, Magen)
Colitis ulcerosa, M. Crohn, leaky gut syndrom
Degeneration innerer Organe
Demenz, M. Alzheimer, M. Parkinson
Depression, Schizophrenie, Epilepsie, Neurose, Psychose
Diabetes mellitus, Adipositas, metabolisches Syndrom
Fibromyalgie, rheumatoide Arthritis, PCP
Herzinfarkt, Schlaganfall, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen
Immunschwächen mit rezidivierenden Herpes simplex, Herpes zoster, Ebstein-Barr Virus, Mononukleose
Impotenz, Frigidität
Krebs
Migräne, Anämie
Orthopädische Erkrankungen: Arthrose, Muskelverspannungen, Periarthritis humero scapularis, Wirbelsäulendegeneration, Discusprolaps
Pilzinfektionen mit Candida, Pneumosystis carinii
Vitaminmangel, Fettstoffwechselstörung
Vorzeitige Alterung, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen

Hierbei stellt sich die Frage:
welche Krankheiten gehören eigentlich nicht dazu?

Was sind die Ursachen der mitochondrialen Funktionsstörungen?

Gesicherte Auslöser sind:
Toxine durch Rauchen, Schwermetalle, chemische Gifte, Pestizide, Insektizide, Lösungsmittel
Infektionen durch Viren, Bakterien und Parasiten
Psychische Traumata
Physische Traumata, besonders im Kopf und Hals Bereich

Verstärkende Auslöser sind:
Psychischer Stress
Physischer Stress
Geistige und körperliche Überlastung
Medikamente (Antibiotika, Statine, Aspirin, Betablocker, Potenzmittel, Nitrate, Schmerzmittel, Herzmittel wie Enapril etc.)
Nitratreiche Ernährung (Geräuchertes, mit Kunstdünger belastete Nahrungsmittel)
Kohlenhydratreiche Ernährung (Reis, Mais, Kartoffel, Weißmehl- wie Vollkornprodukte)
Elektrosmog
Biologisch wirksame Frequenzen von Handy und schnurlosen Telefonen
Störung der Verdauungstätigkeit (Malabsorption und Maldigestion)

Aufgrund von Stressbelastung produzieren die Zellen des Körpers NO Gas (Stickstoffmonoxid). Für die Entdeckung der NO Gasbildung wurde 1998 der Medizinnobelpreis verliehen! Bis 1970 war die physiologische NO Gaswirkung im menschlichen Organismus unbekannt. NO bewirkt durch eine Gefäßerweiterung eine verbesserte Durchblutung des Körpers.

Ebenso ist NO Gas die first line Abwehr des Immunsystems und wird zur Abwehr von intrazellulären Infektionen, wie Viren, Pilze und Parasiten gebildet.

Bei einer akuten Virusinfektion oder bei chronischer Entzündung findet im Organismus ein akuter ein chronischer NO Gaskrieg statt! Die unkontrollierte NO Gasproduktion führt zu Interaktionen in der Zelle, die im Endeffekt die Funktion der Mitochondrien irreversibel blockieren.

Wie ist der Ablauf der mitochondrialen Funktionsstörungen?

Bei der ATP-Bildung der Mitochondrien mit Hilfe von Sauerstoff O2 entstehen normalerweise reaktionsfreudige, freie Sauerstoffradikale 0- und Stickstoffmonoxid NO, die in funktionstüchtigen Mitochondrien durch Antioxidantien sofort neutralisiert werden.

Ist dies nicht der Fall, so können diese freien Sauerstoffradikale die Mitochondrienmembranen und die DNA der Zelle erheblich beeinträchtigen. Diese freien Radikale suchen sich wie ein Magnet einen Reaktionspartner mit dem sie eine Bindung eingehen und lösen so eine Kettenreaktion von Membran und Zellkernschädigungen aus.

Kommt noch eine Dauerstimulation der Zellen durch Infektionen und psychischen sowie körperlichen Belastungen dazu, erzeugt dies im Körper (siehe oben) einen chronischen NO Gaskrieg, einen nitrosativen Stress mit fatalen Folgen.

Zusätzlich entsteht dabei oxidativer Stress, das heißt die Bildung von Sauerstoffradikalen O-, die mit NO Gas reagieren und äußerst reaktionsfreudige ONOO– bilden. Dessen weitaus aggressiveren Metabolit Peroxinitrit löst einen biochemischen Circulus vitiosus aus, den Prof. Martin Pall (Washington State University, Institut für Molekularbiologie) als NO/ONOO-Zyklus bezeichnet.
Dadurch entstehen permanente Schädigungen der Zell- und der Mitochondrienmembranen und der Gene.

Bei Krebs sind z.B. bis zu 80% der Mitochondrien in einer Tumorzelle geschädigt und zerstört.
Ähnlich schädigende Prozesse lösen die umwelttoxischen Substanzen wie Zigarettenrauch, Autoabgasen oder giftigen Chemiegasen aus.

Wie neutralisieren die Mitochondrien die toxischen Substanzen?

Zur Neutralisierung stehen den Mitochondrien verschiedene Stoffe zur Verfügung. An erster Stelle ist es das Gluthation, eine Verbindung aus den schwefelhaltigen Aminosäuren Glutamin, Cystein und Glycin, die innerhalb der Mitochondrien selbst produziert wird.

Weiterhin gibt es eine Reihe von Schwefelverbindungen und Polyphenole (Pflanzenextrakte) aus der Natur, die in der Nahrung vorkommen und mit den Speisen aufgenommen werden können.

Mit diesen Entgifungssubstanzen können über 3 000 Industriegifte in der Zelle und Mitochondrien neutralisiert werden. Ein unglaubliches Entgiftungspotential, das in jeder Zelle als eigenes Entgiftungssystem vorhanden ist.

Was sind die neusten quantenphysikalischen Erkenntnisse bezüglich der Mitochondrien?

Die Mitochondrien transformieren Lichtinformation zur Lebensinformation für die menschliche Zelle.

Die Mitochondrien bilden Adenosin-Tri-Phosphat (ATP), ein wichtiger Baustein der DNA. Aus quantenphysikalischer Forschung wissen wir, dass die DNA ein Hohlraumresonator für kosmische Schwingungen ist. Dieser ist eine Empfangsantenne für die kosmische Steuerung von Lebensprozessen.

Die Mitochondrien übertragen dabei den Spin von Photonen, Träger von Lichtinformation, auf Wasserstoffionen. Dies geschieht mit instantaner Geschwindigkeit im Vakuum der 4 Angström Abstand breiten mitochondrialen Doppelmembran. Die informierten Wasserstoffionen werden am Ende der Atmungskette in das ATP eingebaut.

Das ATP wird zum Lichtinformationsträger.

Das ATP kann diese Lichtinformation auf drei verschiedene Rezeptoren der Zellmembran übertragen und so die Lebensprozesse der Zelle beeinflussen.

ATP ist das bedeutendste Molekül der Lebens-Information im menschlichen Organismus!

Aus der Quantenphysik wissen wir: Materie ist Information!

Trägt das ATP keine oder eine veränderte Lichtinformation des Photonenspins, z.B. auf Grund eines Mitochondrienmembrandefektes, treten tiefgreifende Störungen der Zellleistung auf. Es kommt zur Minderung des Antennenempfangs- und des Zellstoffwechsels und damit zu einer Vielzahl von Krankheitsbildern.
(Siehe “Welche Zivilisationskrankheiten entstehen durch Funktionsstörungen der Mitochondrien?”)

Ist gar die Existenz der Zelle bedroht, kann sie entweder degenerieren, zugrunde gehen oder auf ihre archaischen Programme der Glykolyse und des Schwefelwasserstoffwechsels zurückgreifen und reagiert mit gesteigerter Zellteilung.

Die Folge: Ein Tumor ist am Werden.

http://www.hdg-hollerbach.de/mitochondriopathie.html

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY

THE GREED•MACHINE ☜

im prinzip versuchen neocons mit hilfe ihrer europäischen mietmäuler schon seit den sechziger jahren aus ihren sektiererischen,wenn nicht gar okkulten zirkeln mit allen mitteln ihren machtbereich über den ganzen erdball auszudehnen.
es ist nur schwer zu ertragen, dass wir hier in europa mehrheitlich glauben, dass dieses vorgehen rücksicht auf hiesige interessen nähme und im endeffekt auch uns zum vorteil gereichen würde.
ich denke, über diese naivität kann man auf der anderen seite des atlantiks bloss lachen. vor allem auch, wie leicht es momentan fällt, die europäer auf jede schwachsinnige massnahme einzuschwören und die eskallationsspirale eine umdrehung mehr richtung ‘point of no return’ zu drehen.
eines scheint mir klar zu sein: ein ende dieser geschehnisse wird es erst geben, wenn man den letzten bohrturm, im hintersten sibirien unter kontrolle amerikanischer konzerne gebracht hat.
und wenn man ganz russland nach dem immer gleichen prinzip dahingehend konfigurieren, oder nach amerikanischer sprechart ‘befreien’ kann, um die verwertungsmaschinerie zu starten. wenn dann die profite endlich auf die konten in übersee fliessen ist das ziel erreicht. ganz kurz zumindest, wird dann ruhe herrschen.

ELECTRONIC♚MAIL
QUANTIFIED BY VERTIGO
LOCODENO.RESEARCH.NORWAY